Anzeige

ESC 2020: Gjon's Tears tritt für die Schweiz an

Gjon's Tears fährt zum ESC 2020. (Foto: Photo by Dominika Roseclay from Pexels)

Bei seinen vorherigen Showerfahrungen hat es meist nur fürs Halbfinale. Doch beim ESC setzte die Schweiz darauf, dass der Sänger das Finale erreicht. Gelingen soll das mit dem Titel "Répondez-moi".

Mit diesem Song schickt die Schweiz zum ersten Mal seit zehn Jahren ein französischsprachigen Beitrag zum ESC. Ausgewählt wurde dieser von einer Jury bestehend aus Experten und Zuschauern. Im Gegensatz zu anderen Ländern hat der Interpret sogar selbst an dem Lied mit geschrieben.

Halbfinal-erfahren

Mit zwölf Jahren nahm Gjon's Tears zum ersten Mal an einer Castingshow teil, für die ihn sein Großvater angemeldet hatte. Danach folgten weitere Auftritte beim Schweizer "Supertalent" und "The Voice France", wo er jeweils das Halbfinale erreichte. Eigentlich heißt er Gjon Muharremaj und im Song "Répondez-moi" geht es auch um seine albanischen und kosovarischen Wurzeln. Laut eigener Aussage wird sich mit den zentralen Fragen nach dem Sinn des Lebens beschäftigt. Diese komplexen Überlegungen spiegeln sich auch in der facettenreichen Melodie wieder. Die Schweiz hatte im vergangenen Jahr mit Luca Hänni einen hervorragenden vierten Platz belegt. Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass die ESC-Finalteilnahmen in den letzten Jahren eher spärlich gesät waren. Umso besser wäre es für den zweifachen Sieger des Wettbewerbs, wenn Gjon's Tears an den Erfolg von 2019 anknüpfen könnte.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.