Anzeige

Rotes Höhenvieh im Goldbachtal

Frankenberg. Neun Rinder der seltenen Rasse Rotes Höhenvieh weiden seit fast einem Jahr im Wangershäuser Goldbachtal. Im Rahmen einer Initiative von NABU und dem Verein Freunde des Goldbachtales werden rund 20 Hektar Waldwiesen durch extensive Beweidung dauerhaft gepflegt. Die Tiere sorgen für ein malerisches Bild im idyllischen Tal. Derzeit sind die Tiere im 1,5 Kilometer langen oberen Goldbachtal von einem Waldweg aus sehr gut zu beobachten. Im September/Oktober wird auch von mehreren Kühen Nachwuchs erwartet. Im Bau befindet sich derzeit der Stall und das Winterfutterlager. Vor wenigen Tagen besichtigte Bürgermeister Christian Engelhardt das Beweidungsprojekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.