Anzeige

Pilzexkursion in den Burgwald

Es gibt wieder Pilze im Wald !  Nach langer Trockenheit hat der Regen der vergangenen Tag die Pilze wieder sprießen lassen. 15 Interessierte nahmen an der Pilzexkursion der Frankenberger NABU/Naturschutzjugend mit dem Pilzsachverständigen Dr. Ekkehard Tippmann teil. Ziel war der Burgwald in der Nähe des Nemphetales. In kleinen Gruppen gingen die Pilzfreunde ausgerüstet mit Körben oder Stoffbeuteln auf die Suche links und rechts der Wege. Schnell fanden sie prächtige Fliegenpilze unter Fichten, Hallimasch an Totholz oder stattliche Steinpilze im Buchenwald. Höhepunkt: Riesige Krause Glucken in er Nähe von Kiefern. Zum Abschluss der Exkursion erklärte Dr. Tippmann alle Pilzarten, ordnete sie in Gruppen und gab Tipps für die Verwendung in der Küche. Ob getrocknet, gebraten oder gekocht, Pilze seien ein schmackhaftes Naturprodukt, das fast das ganze Jahr verfügbar sei. Selbst im Winter bei Frost wachsen Pilze wie der Austernseitling. 
Dr. Tippmann ging auch auf die Symbiose der Pilze im Boden mit verschiedenen Pflanzenarten ein. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.