Anzeige

Vorsicht- Wetter.....

Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 30.12.2011, 01:23 Uhr

Nachts in tiefen Lagen Wind- und Sturmböen, vereinzelt bis Bft 9. Im
Bergland schwere Sturmböen und verbreitet Schneefall. Örtlich mehr
als 15 cm Neuschnee und starke Schneeverwehungen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 30.12.2011, 21:00 Uhr:

Am Rand eines umfangreichen Tiefs über Skandinavien weht aus
Nordwesten frische Meeresluft polaren Ursprungs in unsere Region. In
der Nacht und am Freitag zieht ein Randtief von der Nordsee nach
Nordpolen. Dessen Ausläufer überqueren uns mit verbreiteten Regen-
und Schneefällen, sowie stürmisch auffrischendem Wind.

Nachts und am Freitag treten im Küstenbereich sowie in höheren
Berglagen schwere Sturmböen bis Stärke 10 auf. In exponierten Lagen
können orkanartige Böen auftreten. In tieferen Lagen sind Windböen,
bzw. stürmische Böen Bft 7 bis 8 zu erwarten, im Süden vorübergehend
Sturmböen bis Stärke 9.
Dazu kommt es nachts mit einem von Nordwest nach Südost
durchschwenkenden Tiefausläufer verbreitet zu Niederschlägen, die in
Berglagen oberhalb etwa 400 bis 600m zu leichtem bis mäßigem
Schneefall über 10 cm in 12 Stunden führen. Vereinzelt sind
unwetterartige Mengen über 15 cm möglich. Darüber hinaus muss mit
starken Schneeverwehungen gerechnet werden.
Entsprechende Unwetterwarnungen für die Höhenlagen des Schwarzwalds
und des Harzes sind in Kraft.

Weiterhin kann es vor allem in der Nacht kurze Gewitter geben.

Am Freitag fallen örtlich Schnee-, Regen oder Graupelschauer, auch
kurze Gewitter sind möglich. Im Alpenraum und in den östlichen
Mittelgebirgen kann es für längere Zeit kräftiger schneien.


Unwetterwarnung vor Schneefall und Schneeverwehungen:
Im Schwarzwald und am Westrand des Harzes oberhalb 800 m in der
kommenden Nacht Neuschnee über 15 cm möglich mit teils starken
Schneeverwehungen.

Warnung vor Wind- und Sturmböen:
An der Küste und in den Gipfellagen der Mittelgebirge schwere
Sturmböen bis 100 km/h (Stärke 9 bis 10). Sonst Windböen (um 60
km/h), teils auch Sturmböen (um 75 km/h) bis in tiefe Lagen.

Warnung vor Schneefall und Glätte:
In Mittelgebirgslagen oberhalb 400 bis 600 m Schneefall mit 5 bis 10
cm Neuschnee in 12 Stunden. In Staulagen und am Alpenrand
stellenweise um 20 cm Neuschnee in 12 Stunden.

Warnung vor Gewitter:
Im Norden einzelne kurze Gewitter aus West.


Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 30.12.2011, 05:00 Uhr

Dieser Bericht zeigt wie unvorbereitet sich die Wetterlage aufgebaut hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.