Anzeige

Kräuter rund ums Dorf: Theaterverein Nordendorf organisiert Ferienprogramm zum Thema "Kräuter"

Stolz zeigen die Buben und Mädchen, die zum Ferienprogramm des Nordendorfer Theatervereins kamen, ihre soeben fertig gestellten "Zauberstäbe". Mit den Kindern freuen sich v.l.n.r. Elke Stimpfle, Eva Maria Hofmann sowie Elmar und Mary Leib.
19 Kinder zeigen stolz ihre soeben erstellten "Zauberstäbe" und lachen in die Kamera. Unter Anleitung von Eva Maria Hofmann aus Allmannshofen entstanden 19 individuelle kleine Kunstwerke, die auch noch nützlich sind. "Wenn ihr traurig seid oder mal bei den Hausaufgaben nicht weiter wisst, dann riecht einmal ganz fest an eurem Zauberstab" verspricht die geprüfte Aromalogin den aufmerksamen Buben und Mädchen. Der "Zauberstab" besteht aus verschiedenen Kräutern, die entlang der Schmutter gesammelt wurden. Der Theaterverein Nordendorf hatte zu diesem Feriennachmittag eingeladen. Sein diesjähriges Thema lautete "Kräuter rund ums Dorf" und wurde von Elke Stimpfle organisiert. Die "Kräuterexpertin" Evi Hofmann verstand es, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Emsig sammelten sie Kräuter wie beispielsweise Schafgarbe, Spitzwegerich, Kornblumen und Rotklee. Und was man daraus alles herstellen kann: Tee, Badezusätze, Apfelgelee mit Kornblumenblüten, Kräuterquark und Kräuteressig. Die kleinen "Kräuterexperten" stellten sich auch ihren eigenen Kräuteressig her, den sie stolz mit nach Hause trugen. Nach 21 Tagen darf das Glas geöffnet werden, die Kräuter werden abgeseit und dann ist der Essig genießbar. Bei einer kleinen Brotzeit, gesponsert von den Theaterfreunden, las Elke Stimpfle ein Kräutermärchen vor. Und ganz zum Abschluss gab es noch eine große Überraschung. Elmar Leib (assistiert von seiner Frau Mary) alias Zauberer "Funzelino" zeigte noch einige seiner Zauberkunststücke, die mit großem Applaus bedacht wurden. Viel zu schnell ging ein kurzweiliger Nachmittag zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.