Anzeige

"Wir lesen weiter" - "Leseclub" in Ellgau

1
Nicht nur gelesen und geredet wurde beim Projekt "Leseclub". Auch Spaß war angesagt, beispielsweise beim Kirschkernweitspucken im Garten der Projektleiterin. Von links nach rechts "spucken" Jenny König, Katharina Weber, Nadine Sohr und Eva-Maria Heider.
Im Rahmen der von Pfarrer Franz Walden neu konzipierten Firmvorbereitung gab es auch das Projekt "Leseclub". Fünf Mädchen und vier Jungen trafen sich unter der Leitung von Bibliothekspädagogin Elisabeth Wagner-Engert von Januar bis zur Firmung im Juli diesen Jahres einmal im Monat in Ellgau, um über gelesene Bücher zu sprechen. Fünf verschiedene Bücher wurden von jedem Firmkandidaten der Projektgruppe gelesen und besprochen. Bei den Monatstreffen kamen die interessantesten Textstellen der gelesenen Bücher zur Sprache und es wurde ein Bezug zwischen der Handlung im Buch und selbst erlebten Geschichten hergestellt. "Dass dabei nicht alle immer der gleichen Meinung waren, machte das Gespräch lebendig und interessant", so Elisabeth Wagner-Engert. Die Jugendlichen führten auch ein Lesetagebuch, in dem nicht nur die Titel und Autoren ihrer Bücher festgehalten wurden, sondern auch die persönliche Meinung zum gelesenen Werk. Bücher, so die engagierte Projektleiterin, tragen zur Persönlichkeitsentwicklung bei, lassen über den Tellerrand des eigenen Erlebens blicken und wecken Verständnis für das Anders sein. Deshalb ist Elisabeth Wagner-Engert auch sehr erfreut, dass vier der neun Projektteilnehmer den Leseclub auch nach der Firmspendung weiter fortbestehen lassen wollen. "Ich bin schon auf der Suche nach Buchtipps für das nächste Treffen nach den Sommerferien und freue mich auf den Nachwuchs-Literaturkreis", so Wagner-Engert. Selbstverständlich freut sich auch Pfarrer Franz Walden über das Fortbestehen des Projektes "Leseclub".
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
20.284
Tanja Wurster aus Augsburg | 01.09.2010 | 08:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.