Anzeige

Felix "erliest" sich den Schulsieg

Lisa, Rebecca und Linus sind Klassensieger beim Vorlesewettbewerb (v.l.n.r.), Felix (Mitte) ist stolzer Schulsieger. Mit den guten Leserinnen und Lesern freuen sich auch deren Klassleiter, Rektor Bernhard Berchtenbreiter und Förderlehrerin Dora Lehenberger.
Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Mittelschule Meitingen
Aufmerksam lauschten die Jungen und Mädchen der 6. Jahrgangsstufen ihren Klassenkameraden, die sich für den Vorlesewettbewerb an der Mittelschule Meitingen qualifiziert hatten. Zusammen mit ihren Klassleitern Martina Kirchner-Mai (6a), Klaus Edenhofer (6b), Silke Kirchmann (6c), Pamela Werner (6d) sowie Rektor Bernhard Berchtenbreiter und Förderlehrerin Dora Lehenberger versammelten sie sich in der Mensa, um den Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels zu küren. Felix Wolffram aus der Klasse 6d konnte die Jury überzeugen und wird als Schulsieger die Mittelschule Meitingen demnächst auf Kreisebene vertreten. Er wählte eine Passage aus dem Buch „Echt fertig“. Linus Eser wurde Klassensieger der 6a mit einem Ausschnitt aus „Ein Sams zu viel“, Rebecca Forestieri (6b) überzeugte mit ihrem Vortrag aus der Lektüre „ Gefährlicher Chat“ und Lisa Scheffel (6c) las aus „Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder“. Alle Kandidaten offerierten zunächst ihr Lieblingsbuch, trugen jeweils eine Textpassage daraus vor und stellten dann ihr Geschick beim Vorlesen eines unbekannten Textes unter Beweis. Rektor Bernhard Berchtenbreiter und Konrektorin Rosmarie Gumpp überreichten den Siegerinnen und Siegern Buchgutscheine.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
54.502
Werner Szramka aus Lehrte | 15.01.2017 | 13:20  
18.729
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 15.01.2017 | 16:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.