Anzeige

Die Ellgauer Bulldogfreunde in Aktion - "Die Spreu vom Weizen trennen"

Die "neue" Dreschmaschine wird ausprobiert....
Ellgau: ellgau | Ellgau einmal aus der Bulldogperspektive zu erleben, dazu haben mich die Bulldogfreunde Ellgau heute eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein tuckerten 11 Oldtimer verschiedener Typen und Baujahre über die Ellgauer Fluren. Das gleichmäßige Geräusch des Motors, das Ruckeln beim Fahren, der Fahrtwind der einem um die Nase weht und die fröhlichen Gesichter-das Alles ist Balsam für die Seele. Ein Stück Gemütlichkeit, wie es Früher einmal war. Nach dieser schönen Ausfahrt wurde eine ganz besondere Maschine angeschmißen, die erst kürzlich erworben wurde. Es ist eine alte Dreschmaschine, die über eine Riemenscheibe am Bulldog angetrieben wird. Viele fleißige Hände waren nötig, um alles am Laufen zu Halten. Zuerst müssen die Getreidebüschel vom Wagen zur Maschine. Dort werden sie aufgebunden und die Maschine damit "gefüttert". Diese trennt dann "die Spreu vom Weizen". Über eine Zusatzmaschine wird das so gewonnene Stroh zu Ballen gebündelt. Das Korn landet in Säcken und die Spreu wird als Viehfutter verwendet. Ein perfekter Kreislauf, für den eine heutige Maschine nur ein paar Minuten gebraucht hätte. So aber waren viele Helfer in Gemeinschaftsarbeit beim Werkeln. Und trotz der vielen Arbeit, hatten alle viel Freude daran.Handarbeit ist eben Handarbeit! Schön, dass man so etwas Heute noch bestaunen kann, damit es nicht in Vergessenheit gerät, wie es Früher einmal war!
1
1
2
1 1
1
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.