40 Jahre Wohnungsgenossenschaft München West in Eichenau

Eichenau 1974 mit Neubaugebiet. Die Hauptstraße im oberen Drittel von links nach rechts
Die Wohnungsgenossenschaft München West e.G. feiert 2011 ihr 100 jähriges Jubiläum und hat dazu einen Rückblick auf ihre Geschichte in einem schönen Gedenkband herausgebracht.

Seit 40 Jahren ist sie nun in Eichenau aktiv und myheimat.de gratuliert ihr und den Bewohnern der schönen Anlage in Eichenau herzlich. Im Sommer 1971 konnte nach jahrelangen Vorarbeiten ( der Grund wurde 1968 erworben) der Wald gefällt werden. Bis Ende 1973 entstanden 331 Wohnungen in 6 Hochhäuser und 8 Flachdachbauten. Die neuen Straßen wurden „Am Schlag“ und „Bürgermeister Kraus Straße“ benannt. Mit öffentlicher Förderung der Stadt München entstanden Sozialwohnungen und ein neuer Siedlungsteil für rund 1000 Personen.

Anlass für die Planung war die 1968 absehbare Erweiterung des S-Bahn Netzes zur Olympiade 1972. Nach Abschluss des Baus stellte die Stadt München die Förderung von Wohnungen im Außenbereich ein. Heute wohnen in den Wohnungen viele Kinder der Erstbezieher, denn die Wohnungen sind weiterhin günstig. Sie sind gut gelegen, um schnell zum Bahnhof oder in die Ortsmitte zu kommen.
Das soziale Engagement der Wohnungsgenossenschaft München West e.G. wird auch durch die Gemeinschaftswohnung deutlich, die vom Verein „Generationengerechtes Wohnen“ als kommunaler Treffpunkt betreut wird. In myheimat.de habe ich an andere Stelle darüber berichtet.
Vielleicht gelingt es in Zukunft die Wohnungsgenossenschaft München West e.G. noch für andere Projekte im Bereich ambulanter betreuter Wohngemeinschaften zu gewinnen.

Mehr: http://www.wg-muenchen-west.de/homepage/anlagen/br...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.