Anzeige

Soldaten lernen bei der Feuerwehr

Bundeswehrler bereiten sich in Sachen Brandbekämpfung für den Einsatz im Kosovo vor

Um für ihren bevorstehenden Auslandseinsatz im Kosovo auch in Sachen Brandbekämpfung fit zu sein, wurden an zwei Abenden die Soldatinnen und Soldaten der 6. Kompanie des Bataillon Elektronische Kampfführung 922 aus Donauwörth von Ausbildern der Feuerwehr Mertingen im richtigen Umgang mit Kleinlöschgeräten und der Bedienung vonTragkraftspritzen geschult. Der erste Kontakt zwischen Bundeswehr und Feuerwehr kam bei einer Gelöbnisfeier und der Patenschaftsübernahme der Gemeinde Mertingen mit der 6./EloKaBtl 922 Ende Juli in Mertingen zustande. Die Verantwortlichen der Bundeswehr, Hauptmann Böhme und Hauptfeldwebel Ebert, sowie Mertingens 1. Kommandant Rieger organisierten einen Schulungsabend in der Donauwörther Alfred-Delp-Kaserne, bei dem näher auf Kleinlöschgeräte und vor allem die richtige Handhabung von Feuerlöschern eingegangen wurde. Der zweite Schulungsabend fand dann in Mertingen am offenen Gewässer und an einem Löschbrunnen statt. Hier wurde speziell der Umgang mit verschiedenen Tragkraftspritzen und der dazugehörige Aufbau einer Saugleitung geschult.

Bei der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus zeigte sich auch Mertingens Bürgermeister Albert Lohner erfreut, dass die Patenschaft zwischen der Bundeswehr und der Gemeinde Mertingen durch solche Aktionen auch gelebt und vertieft wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.