Anzeige

Jetzt ist es aber voll hier!

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

unglaublich aber wahr: in den letzten Wochen ist es immer voller geworden bei uns im Tierheim Höchstädt.
Wir Hunde halten uns noch zurück, was die steigende Zahl der Neuzugänge anbelangt.
Aber im Katzenhaus ist es so voll, dass wir mittlerweile 4 Zwinger als Notunterkünfte ausgeliehen haben. Scheinbar ist jetzt die Zeit, in der Katzen und Kater vermehrt den Weg nach Hause vergessen und von freundlichen Menschen hier abgegeben werden. Oft kommen auch kleine Kätzchen gebracht in Körben, die gefunden wurden und hier Pflege und Unterkunft suchen.
Ich habe mitbekommen, wie unsere Menschen gesagt haben, dass es mittlerweile einfach zu viele Tatzen sind, die einen Platz suchen.
Da können wir nur alle hoffen, haben sie weiter gesagt, dass die Urlaubszeit uns Hunden nicht zu viele Neuzugänge bringt.
Aber die Erfahrung hat mich in den letzten Jahren gelehrt, dass Urlaub und Ferien der Menschen immer zu einer angespannten Lage hier bei uns führen.
Woran liegt es nur, dass so Details wie „was mache ich mit meinem Liebling im Urlaub“ vergessen werden, wenn ein „Liebling“ angeschafft wird.
Wir überlegen uns ja auch nicht wieder zu gehen, wenn Sie uns einmal auf die Nerven gehen. Und glauben Sie mir, auch wir Hunde überlegen uns hin und wieder, was wir uns da als verantwortlichen Mensch ausgesucht.
Denken Sie wirklich, dass Duschen mit kalten Wasser so viel Spaß macht, wenn man dabei auch noch eingeschäumt wird und still stehen muss?
Oder glauben Sie, dass wir uns nicht nur Ihnen zu liebe in Geduld üben, wenn wir mal wieder an der Leine auf sie warten müssen, weil sie sich mit einem andern Artgenossen unterhalten wollen?
Wir wollen doch auch, dass Sie sich wohl fühlen und ein Zeichen der erfolgreichen Erziehung löst bei Menschen bekanntlich Stolz aus und damit ein gutes Gefühl. Wir Hunde wissen, was wir Ihnen für gute Pflege, respektvolle Behandlung und ganz viel Liebe schuldig sind. Und wir tun dies auch gern, aber manchmal...Sie wissen sicherlich, was ich meine.
Zusammenleben bedeutet, dass alle in der Familie auf einander Rücksicht nehmen. Doch oft scheint dies uninteressant zu werden, wenn die Urlaubszeit anbricht.
Aber ich möchte Sie nicht alle schlecht machen und den Eindruck erwecken, dass alle Menschen gleich wären. Es gibt immer Ausnahmen in die eine oder andere Richtung! Ich weiß einfach nur, dank meiner Zeit im Tierheim, dass vielfach genau in den kommenden Wochen die Dauerhaftigkeit vieler Mensch-Tier-Beziehungen auf die Probe gestellt werden wird.
Wir alle können nur hoffen, dass unsere Katzenbevölkerung so nach und nach abnimmt, damit wir Hunde für den Fall der Fälle auch wieder unsere Zwinger zurückbekommen.

Wobei, ich gestehe, ich wäre froh, wenn wir diese nicht brauchen würden.

Immerhin bin ich schon eine Weile hier und wünsche es keinem meiner Artgenossen zu lange bleiben zu müssen. Es ist zwar schön hier im Höchstädter Tierheim und hund kann sich auch gut einrichten und anfangen zu lernen das Leben zu lieben, aber unsere Menschen sagen immer, dass es auch noch besser sein kann.
Ich hatte meine Zweifel, aber als uns vor kurzem Bob besucht hat und ich gesehen habe, wie nahezu verliebt er sein neues Frauchen ansieht, neige ich dazu, den Menschen hier wirklich zu vertrauen.
Ich erinnere mich, dass er immer gesagt hat, ich solle meine Zweifel beiseite legen und den Menschen hier glauben, denn sie wissen was sie tun.
Camillo erscheint mir ein gutes Beispiel wie wichtig unsere Menschen für uns sind.
Er ist im März diesen Jahres eingezogen als ungestümer junger Kerl und hat sich in der Tat zu einem erstaunlichen jungen Rüden entwickelt.
Ich kann verstehen, wenn der ein oder andere Mensch von der stattlichen Größe beeindruckt ist, aber noch bemerkenswerter ist das große Herz, welches Camillo zu gern verschenken würde.
Er hat soviel gelernt seit er hier lebt, dass es nicht verwunderlich ist, dass Camillo ein sehr wichtiger Teil unserer kleinen Gemeinschaft geworden ist.
Aber wie schon all die vielen Malen zuvor: kein Bewohner ist hier eingezogen, um ewig hier zu bleiben.
Egal wie notwendig jeder einzelne ist um das Gleichgewicht hier im Tierheim herzustellen, ich wünsche jedem einzelnen, dass er oder sie so bald wie möglich eine eigene Familie außerhalb des Tierheims findet.

Prinz, Chica und Filou haben alle ihre Geschichte, die sie ohne Zweifel geformt hat, wie jeden Bewohner, der je hier gelebt hat oder noch wohnen wird.
Aber nichts desto trotz oder vielleicht auch gerade deswegen weiß jeder Bewohner Zuneigung und Familie besonders zu schätzen.

Wenn Sie uns besuchen kommen, dann schauen Sie in unsere Augen, versuchen Sie nicht nur zu hören was wir Ihnen erzählen wollen, sondern spüren Sie, wie viel wir bereit sind Ihnen zu geben, wenn Sie uns lassen.

Ihr
Captain

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
0
2 Kommentare
42.182
Gertraude König aus Lehrte | 04.08.2008 | 18:08  
3.659
Josie Hoffmann aus Aichach | 16.09.2008 | 18:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.