Anzeige

"Quendel und Kranewitt - Verwendung und Symbolik der Pflanzen im Mittelalter" Dipl. Ing. Gartenbau (FH) Thomas Janscheck spricht in Gundelfingen

Referent Dipl. Ing. Gartenbau (FH) Thomas Janscheck aus Wolznach

Einen besonderen Beitrag zum vielfältigen Veranstaltungsprogramm anlässlich des Gedenkjahres der 550. Wiederkehr der Belagerung Gundelfingens während des Reichskrieges 1462 bietet der Obst- und Gartenbauverein Gundelfingen in Zusammenarbeit mit dem Historischen Bürgerverein am Montag, 12. November, um 20.00 Uhr im Pfarrheim Gundelfingen, Riedhauser Str..

Passendes Thema zum Gedenkjahr und Patrozinium St. Martin

Thomas Wohlhüter, Vorsitzender der Gundelfinger Gartler, konnte den auch aus Sendungen des Bayerischen Rundfunks bekannten Landschaftsgärtner, Dipl. Ing. Gartenbau (FH) Thomas Janscheck aus Wolznach für einen Vortrag in Wort und Bild gewinnen. Extra für diesen Abend hat Thomas Janscheck das Thema "Quendl und Kranewitt - Verwendung und Symbolik der Pflanzen im Mittelalter" vorbereitet. Für Kulturreferent und 2. Vorsitzenden des Historischen Bürgervereins Walter Hieber ein passendes Thema zum Gedenkjahr, aber auch zum Patrozinium der Stadtpfarrkirche St. Martin, das die Pfarrgemeinde einen Tag zuvor feiert. Mit dem Vortrag wollen wir, erläutert Christine Vogt, stellvertretende Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Gundelfingen, auch einen Blick auf die Bedeutung von "Quendl und Kranewitt" in der heutigen Zeit werfen. Dies wird, davon ist sie überzeugt, Thomas Janscheck nicht nur im Wort, sondern sicher auch mit einem seiner Gstanzl musikalisch tun.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.