Anzeige

Herbstzeit ist Laubsaugerzeit

Und jetzt geht es dem Herbstlaub erst richtig an den Kragen, denn ich habe aufgerüstet.
Keine Harke, kein Besen oder Schaufel bremst mich diesmal aus. Ich bin nun stolzer Besitzer eines elektrischen Laubsaugers, der bei Bedarf auch blasen kann.
Vorbei sind die Zeiten, in denen ich still und anonym das Laub zusammengeharkt habe, ohne dass es jemanden groß interessiert hat.
Mit dem extragroßen zuschaltbaren Turbobooster erreiche ich Spitzenwerte von über 110 Dezibel und teile damit meiner Umgebung mit, dass ich hier gerade meine Gartenarbeit verrichte.

Mit meinem Wunderwerk der Technik in der Hand fühle ich mich schon ein wenig wie John Wayne, der damals im Wilden Westen mit seiner Winchester die Schurken jagte.

Unverzüglich machte ich mich ans Werk und trieb die Blätter erbarmungslos vor mir her. Ich war gerade im Begriff den höchsten Laubhaufen in der Nachbarschaft zu kreieren, da schreckte mich ein infernales, ohrenbetäubendes Geräusch aus meiner Traumwelt.
Was war das? Was konnte da lauter als mein Laubsauger sein? Und woher kam dieses Getöse?

Natürlich. Es war mein Nachbar mit seinem lärmoptimierten "Benzinlaubsauger".
Hart an der Schmerzgrenze des menschlichen Gehörs mit dem Radau eines startenden Jumbo Jets schoss er mit dieser Killerapplikation über den Rasen.
Die Blaswirkung war so enorm, dass das Laub komplett zu mir herüberwehte. Ich versuchte noch zurückzublasen, hatte aber mit meinem Kleinkaliberpuster nicht den Hauch einer Chance.

Wie verwelkter Schnee aus einer surrealistischen Welt der über mir herabrieselte, stand ich resignierend in meinem Vorgarten und überlegte, ob ich den Rasenmäher in Betrieb nehmen sollte, um wenigstens einen ausgleichenden Geräuschpegel zu erzeugen.
Aber es war an der Zeit die Segel zu streichen und vom Schlachtfeld abzutreten, denn mittlerweile war zu viel Laub geflossen.

Auf dem Weg zum Geräteschuppen entwickelte ich aber schon einen Rachegedanken.
Lagen dort nicht noch einige dünne Latten, aus denen ich Anfeuerholz für den Kamin sägen wollte?

Also nahm ich meine Kettensäge …
0
7 Kommentare
7.442
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 30.10.2012 | 13:50  
1.644
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 30.10.2012 | 19:44  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 01.11.2012 | 09:54  
30.820
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 01.11.2012 | 11:12  
1.644
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 01.11.2012 | 11:20  
30.820
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 01.11.2012 | 11:39  
1.644
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 01.11.2012 | 14:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.