Anzeige

Finanzkrise warum? Ein Lösungsansatz ...

Hiermit möchte ich auf ein Heftchen von Klaus Müller aus Meitingen hinweisen, welches dieser schon vor einigen Jahren im Selbstverlag publiziert hat.
Die Grundfrage ist, weshalb Geld immer mehr mit Geldanlagen verdient wird und immer weniger mit Arbeit. Müssen wir hier nicht endlich umdenken und umhandeln?
Und wohin führt uns die aktuelle Wirtschaftskrise? In immer mehr Verteilungskämpfe zu Lasten der Habenichtse, zu Krieg gegen die Armen?
In einem Schlusssatz formuliert er: "Gerechte wirtschaftliche Strukturen sind Voraussetzung für den Bürgerfrieden - und dieser Bürgerfrieden im Lande ist Voraussetzung für den Völkerfrieden."
Werden wir zu gerechten wirtschaftlichen Strukturen kommen? Ansätze sind immerhin vorhanden, wir müssen was daraus machen!
0
1 Kommentar
539
Ingeborg Vollmar aus Bissingen | 05.04.2009 | 11:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.