Anzeige

Das Wunder der Weihnacht

Hagen: Hauptbahnhof | Märchen, es gibt sie noch.

Bahnhof Hagen. Fotografiere einen Leerstand. Schon wieder.
Stecke mein Apple iPhone 6 in die Innentasche meiner Jacke.
Allerdings beansprucht ein Paket Tempo-Taschentücher schon einen Großteil des Volumens.
Unbemerkt fällt das Handy heraus.

Der Zug Richtung Venlo wartet.
Auch nach mehrmaliger Kontrolle aller Taschen bleibt das Handy unauffindbar.
Mist, ein Geschenk meiner Familie. Vor einem Jahr bekommen.

Die Fahrt nach Schloss Benrath, Rheinblick und Altstadt verliert an Bedeutung.

Gibt es einen ehrlichen Finder der es zurückgibt?
Ist es beim runterfallen kaputt gegangen?
Was ist, wenn ich es später orten kann und versuche es zurück zu bekommen?
Geht das alleine oder brauche ich die Kavallerie sprich Polizei?

Der Moment der Wahrheit am Infostand der Bahn im Hagener Bahnhof.
Die freundliche junge Dame fragt nach dem Hersteller.
Halleluja, da ist es.

Ein Gummiband umschließt Handy und Fundzettel.
Mit meinem Daumenabdruck bestätige ich die Richtigkeit.
Der ehrliche Finder hat leider keinen Namen hinterlassen.
Sehr gerne würde ich mich für seine Ehrlichkeit bedanken.
Schade, dafür danke ich ihm oder ihr von Herzen.

Es gibt sie noch, die ehrlichen Menschen.
Das war für mich mein Weihnachtswunder 2019.
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
3.348
Christine Schwarzer aus Dessau | 28.12.2019 | 10:51  
6.308
Wolfgang Schulte aus Hagen | 28.12.2019 | 11:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.