Anzeige

Hinterland Jazz Orchestra auf dem Hessentag in Wetzlar

Die große Unterhaltungs-Bigband aus unserer Region hat das Hinterland bei strahlendem Sonnenschein musikalisch bestens vertreten. Unter der Leitung von Charly Mutschler überzeugten sie mit einem über zwei Stunden dauernden Programm die Weindorfbesucher auf dem Hessentag.
Sänger Christian „Gickel“ Koch moderierte charmant und zugleich professionell durch das musikalisch äußerst vielseitige Konzert.
Vor allem aber glänzten er und seine Gesangspartnerin, Kati Illichmann, wie immer unterstützt durch die speziellen Arrangements des Hinterland Jazz Orchestras, mit diversen Gesangstiteln u.a. von Peter Fox, Antônio Carlos Jobim, Roger Cicero, Bert Kaempfert, Louis Armstrong, Michael Bublé, Peggy Lee, Frank Sinatra, Shirley Bassey, Robbie Williams sowie durch Discosongs der Village People oder der Hermes House Band.
In Höchstform präsentierten sich die beiden sowohl als Solisten als auch im Duett (siehe Bild).
Aber auch die über zwanzig Musikerinnen und Musiker der Band machten mit einigen Swing- und Pop-Klassikern u.a. von Count Basie, Steely Dan oder Songs wie „Gonna fly now“ von Bill Conti aus dem Film „Rocky“ ihrem Namen alle Ehre. Improvisatorisch stellte hierbei u.a. der aus Breidenstein kommende Tenorsaxophonist Hans-Peter Jung sein Können vorzüglich unter Beweis.

Wer diesen Auftritt und die offene Probe im Schlosshof Biedenkopf verpasst hat, hat aber am 27. Juni 2012 erneut Gelegenheit, die Band beim gemütlichen „Belcanto-Pizza-Swing Holzofenabend“ in Holzhausen am Hünstein vor der Brotmacherei Leinweber zu hören.
Weitere Termine und Infos: www.hinterlandjazzorchestra.de .
0

Weiterveröffentlichungen:

Hinterland Extra | Erschienen am 13.06.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.