Anzeige

Ein Stück Industrieburgdorf kommt unter die Fallbirne.

Vor dem Ende.
Es werden sich nicht mehr viele Menschen daran erinnern, dass wir in Burgdorf am Güterbahnhof einmal eine Firma Willecke hatten, die Kessel geschmiedet hat.
Kessel im Großformat. Kessel, die einen Portalkran erforderten, der 50 000 kg heben konnte. Wie oft hat uns das Gedröhn der hydraulischen Pressen in aller Frühe aus dem Bett geholt.
Nach der Insolvenz des Betriebes erwarb die Behindertenhilfe Berkhöpen/ Burgdorf das Gelände. Nachdem durch eine Brandstiftung das Gebäude arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, kommt jetzt endgültig der Abrissbagger. Der Sondermüll (Asbestzementdachplatten und Kunststoff) wird bald entsorgt sein und ab Dienstag soll der Abbruch erfolgen.
Man munkelt, die Behindertenhilfe will auf dem Gelände eine Halle neu bauen, um die Produktion zu vergrößern (wenn denn das Geld da ist). Ich wünsche dazu viel Erfolg.
Anbei einige Fotos als Erinnerung an einen alten Betrieb.
1
0
2 Kommentare
24.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 05.11.2010 | 20:03  
24.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 06.11.2010 | 09:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.