Anzeige

. . . und zur Abwechslung, wieder nach Steinhude

. . . die ersten Flugversuche der Jungstörche, in Steinhude
Wieder einmal traf sich unser Kegelclub in Steinhude.
Die Natur des Steinhuder Meeres, das Aalessen im Garten eines Bekannten, reizen uns, diese Umgebung zu genießen.
Die frischgeräucherten Aale, dazu die nötigen Getränke und Speisen, der wunderbare Blick am Ufer über das Meer zum Wilhelmstein und Mardorf, laden uns zu diesem Aufenthalt ein.
Bei herrlichem Wetter, +23°C, einem anschließenden Spaziergang auf dem Uferweg, beobachten wir die Segelboote, die vollbesetzten Schiffe der "weißen Flotte", aber auch die idyllische Landschaft am Meer.
Plötzlich stehen meine Frau und ich in der Seeuferzone vor einem in ca. 20 m Höhe angelegten Storchennest.
Die Randbereiche des Steinhuder Meeres stehen unter Naturschutz und sind aufgrund der feuchten Grünlandbereiche bevorzugtes Gebiet für die Brut- und Rastvögel.
In dem Storchennest entdecken wir zunächst zwei Vögel. Nach einer Weile müssen wir zu unser Überraschung feststellen, als ein Altvogel zur Fütterung auftaucht, daß sich zwei ausgewachsene Jungstörche im Nest befinden. Längere Zeit bewundern wir die Fütterung der Tiere und das Treiben im Nest. Die jungen Störche versuchen immerwieder, mit Flugbewegungen aus dem Nest abzuheben, doch gelingen will dieses noch nicht.
Mit diesen Bildern, in einer erholsamen Umgebung, erleben wir die letzten Abendeindrücke von einem erlebnisreichen Tag.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 03.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.