Anzeige

Planungen für das Burgdorfer Volks- und Schützenfest 2011 abgeschlossen

Freuen sich auf das Volksschützenfest 2011: Schützenchef Karsten Siekmann (links) und Kommandeur Rolf Hoppe
 
Helfried Wurstmacher, Jörg Hoppe (2.Vorsitzender der SG), Günther Colshorn, Siegfried Herbst und Karsten Siekmann (v.l.)
Die Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V. hat am gestrigen Montag ihre diesjährige Mai-Hauptversammlung abgehalten. In seinem Jahresrückblick erneuerte Schützenchef Karsten Siekmann vor den rund 100 Versammlungsteilnehmern seinen wiederholt vorgebrachten Appell an Politik und Verwaltung, Vereinsarbeit zu entbürokratisieren und zu vereinfachen. "Vereinsführung muss einfacher werden, nicht komplizierter!" meinte Siekmann.

Im Verlauf der Versammlung konnten zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft für ihre langjährige Treue zum Schützenwesen ausgezeichnet werden. Günther Colshorn und Helfried Wurstmacher gehören bereits seit 60 Jahren dem ältesten Verein Burgdorfs an, Siegfried Herbst ist seit fünf Jahrzehnten ein aktiver Schütze. Ihnen dankte der Vorstand der Gesellschaft mit einer Treuenadel und einer Urkunde ebenso, wie zahlreichen weiteren Vereinsmitgliedern, die seit 40, 25 bzw. 20 Jahren dabei sind. Eine besondere Ehre wurde zudem Carmen Lahmann zuteil, die für ihre 25-jährige aktive Mitgliedschaft im Spielmannszug der Schützengesellschaft ausgezeichnet wurde.

Eine Wahl stand auf der Tagesordnung: Der Kommandeur Rolf Hoppe wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt und wird dieses weitere vier Jahre wahrnehmen

Im Mittelpunkt der Versammlung stand jedoch das bevorstehende Volks- und Schützenfest, das in diesem Jahr vom 23. bis zum 26. Juni in Burgdorf gefeiert wird. Vorstand und Festvorstand berichteten den Versammlungsteilnehmern, dass alle Verträge unterschrieben und die Planungen abgeschlossen sind.Schatzmeister Cord-Christian Hansen überbrachte den Vereinsmitgliedern die frohe Botschaft, dass die Preise für Essen und Getränke im Festzelt praktisch unverändert bleiben werden. Ein kleines Getränk (0,2 l) wird wie im Vorjahr 1,50 Euro kosten, die Lüttje Lage unverändert 60 Cent. Lediglich die Vesper, welche die Schützen am Donnerstagabend im Festzelt einnehmen, wird 20 Cent teurer, und schlägt nun mit 4 Euro zu Buche. Die Speisefolge für das Essen am Schützenfest-Freitag und das Kreiskönigsessen am Samstag stellte Hansen ebenfalls vor: Nach einer Suppe wird es am Freitag Poularde im Speckmantel, Schmorbraten und eine Salatplatte geben. Am Samstag können sich die Festteilnehmer nach der Suppe auf Geschnetzeltes, eine Jungschweinplatte, Salat und ein Eis zum Nachtisch freuen.

Oberschießsportleiter Urs-Uwe Simanowsky berichtete über die von der Sportkommission der Schützengesellschaft erarbeiteten Veränderungen bei den sportlichen Wettbewerben vor den Scheiben. Die Sieger auf den Glücks- und Heimatscheiben sowie einige weitere Gewinner werden künftig bereits während des Essens am Freitagvormittag im Festzelt geehrt. Das Königsschießen der Männer findet künftig zwischen 13 und 16 Uhr am Freitag im Schützenheim statt, wird also um 1 Stunde nach hinten verlegt. Die Königsproklamation findet am Abend während des Festballes um 21 Uhr statt. Hier werden künftig nur noch die Schützenkönige des Jahres geehrt. Die Könige und Besten der einzelnen Korporationen der Schützengesellschaft ehren diese künftig intern. Damit wird eine deutliche Verkürzung der Königsproklamation erreicht.

Rolf Hoppe, Kommandeur der Schützengesellschaft und Mitglied des sechsköpfigen Festausschusses, stellte weitere Veränderungen im Festablauf vor. Die Umzüge am Donnerstagabend und am Freitagvormittag werden verkürzt, die Hannoversche Neustadt soll ausgespart werden. Das Festzelt wird zum Festball am Samstagabend in spanisches Flair getaucht. Dazu werden dann auch die passenden Getränke angeboten. Für Stimmung und Tanzmusik im Festzelt sorgt von Freitag bis Sonntag das DJ Team 2000 aus Salzgitter. Als weiteren Höhepunkt kündigte Hoppe die Verlosung eines Reisegutscheines im Wert von 500 Euro unter allen Besuchern des Festzeltes an, die am Freitag und/oder Samstag ein Tanzband gelöst haben. Die Verlosung wird am späten Samstagabend im Festzelt stattfinden. Abschließend berichtete Rolf Hoppe, dass die Verträge mit den Schaustellern geschlossen sind. Als Attraktion kündigte er unter anderem einen Twister an.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Schützenfest Burgdorf | Erschienen am 17.06.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.