Anzeige

Der Braunschweiger City-Point

Der City-Point Ecke Neue Straße/Sack
Braunschweig: Sack | Der Handel befindet sich in ständigem Wandel, wissen Kaufleute von jeher; Experten führen die immerwährenden Veränderungen auf das sich wandelnde Käuferverhalten und auf die sich ändernden Wettbewerbssituationen zurück.

Wie im Laufe der Jahre auf diese Bedingungen reagiert wird, ist im Stadtkern Braunschweigs an dem Gebäudekomplex in der Straße Sack zu sehen. In der Nachkriegszeit entstand hier das Warenhaus Hertie (Neubau 1954), das dann aber 1986 geschlossen werden musste, weil sich den Kunden in der Innenstadt vor allem viele neue Einkaufsmöglichkeiten eröffnet hatten.

Die Hertie-Warenhausfiliale wurde zu einem Shoppingcenter umgebaut, und 1988 eröffnete im Gebäudekomplex das Einkaufszentrum City-Point mit einer Verkaufsfläche von über 12.000 Quadratmetern auf 6 Ebenen: Fachgeschäfte, ein Sportfachgeschäft, Textilläden, Dienstleistungs-und Gastronomiebetriebe.

Doch mittlerweile entstanden in der Innenstadt mehrere hochwertige Shopping-Center in Top-Lagen. Wie sich die Zukunft des City-Point-Centers am Sack in unmittelbarer Nähe zu den neu angesiedelten Filialunternehmen und Fachgeschäften gestalten wird, muss abgewartet werden.

Nachdem mehrere Filialgeschäfte im City-Point aufgegeben haben, stehen die beiden oberen Etagen leer. Der 1988 am Hertie-Standort entstandene City-Point gehörte seinerzeit zu der neuesten Generation innerstädtischer Einkaufszentren. Heutzutage würde eine Revitalisierung des City-Points den Stadtbereich deutlich aufwerten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.