Anzeige

Mariengrotte erinnert an bange Stunden

Kasseler Mariengrotte erinnert an die Geschehnisse am 01. April 1945.
Biebergemünd: Mariengrotte | Im Mittelpunkt meines heutigen Berichtes steht die Mariengrotte in Biebergemünd-Kassel. Sie befindet sich nicht Mitten im Dorf sondern etwas außerhalb an der Ortsumgehung (B 276) im sogenannten Haitzbachtal.

Über die Geschichte der Kasseler Grotte gibt uns die Chronik der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk auf den Seiten 79 und 80 unter der Überschrift "Glaubenszeichen in Feld und Flur" folgende Auskunft:

"...am 1. April 1945, dem Ostermorgen, wurden an dieser Stelle 70 Menschen vor dem sicheren Tod bewahrt, als das Kriegsgeschehen auf unser Dorf zukam.
...Da die Amerikaner von Wirtheim auf unser Dorf zukommen sollten, suchten die noch im Dorf verbliebenen Bewohner des Unterdorfes Schutz in einem der Stollen zwischen zwei Hohlwegen.
Die Eroberer kamen aber aus Richtung Höchst über den Kaiserbaum mit Panzern und schweren Geschützen auf Kassel zu und richteten vom Haitzbachtal aus die Geschütze auf das Dorf, von dem aus noch deutsche Soldaten Widerstand leisteten.
Es waren schwere Stunden der Angst. Als die letzte Kerze verlöschte, war der Sauerstoff in dieser Enge verbraucht. Einige brachen zusammen. Nach bangen Stunden kamen amerikanische Soldaten mit Maschinengewehren vor den Stollen, in dem sie deutsche Soldaten vermuteten. Die Menschen schrieen, und nur durch den Mut eines Mannes, Wendelin Noll, der die weiße Fahne vor dem Stollen aufsteckte, und nachdem die Amerikaner sich überzeugt hatten, dass wirklich nur Zivilbevölkerung im Stollen war, zogen sie weiter. Die Menschen im Stollen haben in den schweren Stunden der Angst gebetet und versprochen, sollten sie je heil herauskommen, an dieser Stelle eine Gedenkstätte zu errichten, um jeder Zeit an das Kriegsgeschehen zu denken.
...Ein Jahr später, am 1. Osterfeiertag 1946, war das Versprechen eingelöst, und die Grotte wurde feierlich unter großer Beteiligung der Gemeinde eingeweiht. ..."

Soweit der Bericht von Frau Anna Staab über die Geschichte der Kasseler Mariengrotte aus der Chronik der Pfarrgemeinde.
0
1 Kommentar
9.801
Harry Clemens aus Breidenbach | 19.10.2010 | 07:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.