Schützenfest Biberach 2012

Biberach an der Riß: Gigelberg |

Eine Stadt im Ausnahmezustand

Das Biberacher Schützenfest bietet weitaus mehr als einen Rummelplatz und ein Bierzelt und ist deshalb auch über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt.

Jedes Jahr im Juli wird die sonst eher idyllische Kreisstadt für 10 Tage zum Schauplatz eines riesigen Kinder- und Heimatfestes. Natürlich gibt es einen Rummel und ein Bierzelt - genauso wichtig und beliebt sind jedoch auch die historischen Festzüge, das Feuerwerk, das Lagerleben und die nächtliche Feierei auf "dr Gass". Nachdem der Rummel auf dem Gigelberg nämlich spätabends seine Pforten schließt, verlagern die Biberacher und ihre Gäste das Fest in die Kneipen und Gassen der Altstadt. Dort wird dann vor allem am Wochenende auch gerne mal bis in die frühen Morgenstunden zusammengesessen. Aufgrund dieser Beanspruchung sind sich die Bürger der Stadt darin einig, dass am "Schützenmontag" und am "Schützendienstag" Schulen und Geschäfte geschlossen bleiben.

Das schönste an "dr Schütza", wie sie von ihren Anhängern liebevoll genannt wird, ist meiner Meinung nach die Stimmung und das Ambiente. Wenn man in der Schützenwoche durch Biberach geht, schaut man in fröhliche Gesichter, bewundert die Stadtflaggen, die die Bewohner gehisst haben, und hört überall die Musik der zahlreichen historischen Musikgruppen, die gerade jemandem ein Ständchen spielen.

Übrigens, das Biberacher Schützenfest findet in diesem Jahr vom 13.07. bis zum 22.07.2012 statt - vielleicht sieht man sich ja... Weitere Informationen gibts hier.
0
2 Kommentare
32.982
Günther Eims aus Sehnde | 16.08.2012 | 18:53  
18.210
Jürgen Bruns aus Lehrte | 14.02.2013 | 18:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.