Gewässer mit Geschichte

Barsinghausen: Ziegenteich | Der Ziegenteich in Barsinghausen ist ein beliebtes Ziel von Spaziergängern und Ruhebedürftigen. Ein kleines Idyll mitten in Barsinghausen gegenüber des historischen Rathaus in der Bergamtsstraße. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen, die Wasserfontäne genießen und den spielerisch agierenden Enten zuschauen.

Schon in der Vergangenheit Barsinghausens spielte der Ziegenteich eine zentrale Rolle, da hieß er aber noch Zehntenteich. Hier wurde vom Kloster eine traditionelle Abgabe mit der Bezeichnung Zehnt entgegen genommen. Dabei handelte es sich um eine zehnprozentige Steuer in Form von Geld oder Naturalien an religiöse oder weltliche Institutionen wie Kirche oder Grundherrenschaft. Noch bis in die frühe Neuzeit war dieses Verfahren in Deutschland üblich, aus dessen Kern letztendlich die gesetzlichen Grundstücks- und Vermögensteuern entstanden. Durch verwaschene Ausdrucksformen wurde im Laufe der Zeit aus dem „Zehntenteich“ der heutige Ziegenteich.

2
4
4
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
18.404
Elena Sabasch aus Hohenahr | 07.02.2014 | 13:51  
6.627
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 07.02.2014 | 14:04  
2.025
Karsten Hein (Calenberger Kobold) aus Barsinghausen | 07.02.2014 | 14:12  
20.436
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 07.02.2014 | 16:37  
6.272
Gisela Diehl aus Alzey | 08.02.2014 | 17:39  
62.634
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 09.02.2014 | 00:05  
2.025
Karsten Hein (Calenberger Kobold) aus Barsinghausen | 09.02.2014 | 13:21  
62.634
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 28.02.2014 | 19:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.