Anzeige

14.Strick- und Textilworkshop

Thüringens Ministerpräsidentin
14.Strick-und Textilworkshop in Apolda
Am 16.03.2013 war es wieder einmal so weit. Eine Woche lang waren 17 Studenten der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und der Fachschule Trier in hier ansässigen Unternehmen, wie Anke Hammer Strick Art aus Bad Sulza, Strickchic Apolda, Langraf. Toloop u.a. tätig. um ihre Entwürfe in die Tat umzusetzen.
Für manche Studenten ist dies auch ein Praxisschock, denn bei der Umsetzung der Ideen wird oft erst einmal festgestellt, was alles für verschiedene Spezialmaschinen gebraucht werden und welche Zeit dafür beansprucht wird. Das sind jedes Mal auch neue Herausforderungen für die Betriebe und deren Technik. Für diesen Workshop gibt es natürlich Themen, an denen sich die Designs anlehnen sollen. Der Strickworkshop in Apolda gilt deutschlandweit als Musterbeispiel für die Vernetzung von Hochschule und Betrieb.
Am Ende der Woche präsentierten die Studenten aus Berlin, Trier, Paris und Kolding im Rahmen einer Modenschau ihre eigenen designten Kreationen. Im Rahmen einer Modenschau wurden diese in Apolda im „ Hotel am Schloß“ vorgeführt. Die Studenten wurden von zwei Professorinnen, aus Berlin und Trier, die vor 10 Jahren selbst noch als Studentinnen da waren, begleitet. Unter den anwesenden Gästen war auch Thüringens Ministerpräsidentin Frau Lieberknecht, welche den Teilnehmern die Urkunden überreichte. Für die teilnehmenden Unternehmen ist die Präsentation der Modelle auch immer eine Überraschung. Was zeigen die anderen Studenten, ist es tragbar oder nur zur Schau, um bestimmte Themen darzustellen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung.
2
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 22.03.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.161
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 18.03.2013 | 10:57  
994
Ingrid Reichardt aus Bad Kösen | 18.03.2013 | 19:18  
691
Martina Klein aus Bad Kösen | 14.07.2013 | 13:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.