Anzeige

Arthrose an der Hand mit aktuellen Therapien in den Griff bekommen

Wann? 07.11.2019 19:30 Uhr

Wo? Hörsaal in den Hessing Kliniken, Hessingstraße 17, 86199 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Hörsaal in den Hessing Kliniken | Über das gesamte Leben hinweg leisten die Gelenke des menschlichen Körpers Schwerstarbeit. Ein natürlicher Verschleiß im Laufe des Lebens lässt sich nicht komplett aufhalten, wobei bestimmte Gelenke besonders anfällig und belastet werden. Die Hand- und Fingergelenke sind demnach besonders betroffen.

Schmerzen die Finger- oder Handgelenke, haben sich an den Fingergelenken kleine Knoten gebildet, dann kann eine Arthrose die Ursache sein.

Bei einer Arthrose kommt es zum schrittweisen Gelenkverschleiß. Ausgangspunkt ist ein Defekt im schützenden Knorpel des Gelenks, welcher zu Gelenkschmerzen, Schwellungen, Funktionseinschränkungen und zu einer Zerstörung der Gelenkkontur führen kann.

Eine Arthrose kann unter anderem durch Verletzungen oder Erkrankungen, wie beispielsweise Gicht oder Knochenschwund, entstehen. Auch die ständige Überlastung der Gelenke kann eine Arthrose fördern, Bewegungsmangel allerdings auch.

Möchte man eine Arthrose behandeln lauten die Ziele der Behandlung wie folgt: Schmerzen lindern, die Beweglichkeit verbessern, den Gelenkverschleiß bremsen.

Welche aktuellen Therapien wieder zu einem besseren Lebensgefühl verhelfen, präsentiert Dr. med. Bernhard Rozée, Chefarzt der Hessing Klinik für Handchirurgie in seinem Vortrag am 07. November 2019.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Hörsaal der Hessing Kliniken in Augsburg-Göggingen statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter 0821 909 167.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.