Anzeige

Patientenvortrag: „Schulterschmerzen – Muss immer gleich operiert werden?“

Wann? 22.03.2018 19:30 Uhr

Wo? Hörsaal in den Hessing Kliniken, Hessingstraße 17, 86199 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Augsburg: Hörsaal in den Hessing Kliniken |

Schulterschmerzen - so kommt die Beweglichkeit im Alltag zurück
Das Hessing Forum lädt am 22. März 2018 zum Patientenvortrag „Schulterschmerzen – Muss immer gleich operiert werden?“ mit Chefarzt Prof. Dr. med. Stephan Vogt ein.

Im Vergleich zur Knie- oder Hüftarthrose ist der Gelenkverschleiß der Schulter zwar selten, führt aber ebenfalls zu erheblichen Einschränkungen im normalen Alltag. Das Tragen von Gegenständen, die meisten Sportarten, der Fensterputz, ja sogar das Haare waschen werden schmerzhaft oder gar unmöglich.


Schulterschmerzen können unterschiedlichste Ursachen haben – die Arthrose ist nur eine davon. Es gibt eine Reihe konservativer Behandlungsmöglichkeiten- sind sie alle jedoch ausgeschöpft und ohne Erfolg, bleibt oftmals nur noch ein operativer Eingriff, um die Mobilität wieder herzustellen.

Doch wann ist eine Operation wirklich notwendig? Dies erfahren Sie in dem Vortrag von Prof. Dr. med. Stephan Vogt, Chefarzt der Hessing Kliniken, am Donnerstag, den 22. März 2018. Er erklärt Ihnen, welche Methoden für welche Patienten infrage kommen und was genau diese selbst tun können, um ihre Beweglichkeit zu verbessern und zu erhalten und Schmerzen zu lindern.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Hörsaal der Hessing Kliniken in Augsburg-Göggingen statt, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter 0821 – 909 167.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.