Anzeige

Breaking Dawn: Kristen Stewart ist frustriert wegen des neuen Twilight-Films! Warum?

Gestern fand die Weltpremiere des neuen Twilight-Films “Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht” in L.A. statt. Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner waren bestimmt sehr stolz auf ihr Ergebnis, oder? Klar, das Gesamtergebnis kann sich sehen lassen, aber Kristen, die als Bella Swan in Twilight zu sehen ist, war ziemlich enttäuscht.

In “Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht” macht die Figur Bella eine enorme Entwicklung durch. Sie schläft mit Edward Cullen und erwartet kurze Zeit später ein Kind, beziehungsweise einen Halb-Vampir von ihm. Die Geburts-Szene hat der jungen Schauspielerin Einiges abverlangt, denn sie musste toben und schreien wie eine Wahnsinnige. Bella stirbt beinahe bei der Geburt und Kristen muss die Schmerzen realistisch darstellen. Sie selbst sagt laut vienna.at, sie habe getobt wie bei “Der Exorzist”. Das Ergebnis der Mühe ist Folgendes: Die Szenen sind, gerade für junge Zuschauer, zu heftig und mussten zensiert werden. Darüber war Kristen sehr verägert und frustriert, sollte ihre ganze Mühe umsonst gewesen sein? Auch ein Gespräch mit Regisseur Bill Condon konnte daran nichts ändern. Verständlich, dass Kristen sauer ist, aber der Jugendschutz geht nun mal vor. Oder was meint Ihr?

Das wird euch auch interessieren:

“Breaking Dawn”: Neuer Trailer aufgetaucht! Robert Pattinson und Kristen Stewart in der Honeymoon-Villa!

“Breaking Dawn” erst ab 18 Jahren? Robert Pattinson und Kristen Stewart zu freizügig!


Kristen Stewart: Angst vor Bikini-Szene in Breaking Dawn! Wie gefällt Robert Pattinson ihre Figur?

Robert Pattinson: "Edward ist nicht perfekt!" Identifiziert sich Robert mit seiner Rolle?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.