Schwäbische Crosslauftitel für Bettina Sattler und Tom Hirschbeck

Zweifache Schwäbische Meisterin wurde in Wemding Bettina Sattler
Eine überaus erfolgreiche Mannschaft schickte die LG Zusam bei den Schwäbischen Crosslaufmeisterschaften in Wemding an den Start. Bei frühlingshaften Bedingungen erkämpften die LG-Läufer neben guten Platzierungen auch die ersten Meistertitel des Jahres.
In Manier eines Topläufers stürmte der achtjährige Tom Hirschbeck gleich nach dem Start seinen Mitkonkurrenten auf und davon. Im Ziel der 1300 Meter langen Rundstrecke freute er sich über den Sieg bei den Schülern M9 in 5:43 Minuten und dem Platz ganz oben auf dem Siegerpodest. Ebenfalls bestens unterwegs war im folgenden Lauf der Schüler M10 Fabian Proksch. In 5:56 Minuten belegte er nach 1300 Metern Platz vier. Die gleiche Distanz hatte auch die weibliche Jugend W12 zu bewältigen. Nach einem spannenden Rennen fehlten hier Jana Hirschbeck nur wenige Sekunden zum Sieg. In 5:38 Minuten durfte sie sich jedoch über einen ausgezeichneten zweiten Platz freuen. Zusammen mit Franca Friedel, die in 6:13 Minuten Sechste wurde und Franziska Appl, die in 7:44 Minuten auf Platz zwölf einlief, erreichte das Schülerinnentrio in der Mannschaftswertung den vierten Platz. Zwei Runden mit insgesamt 2600 Metern musste die männliche Jugend M14 laufen. Moritz Klein, der in 11:46 Minuten auf Platz fünf lief und Benedikt Haas in 11:57 Minuten und Platz acht zeigten hier ebenfalls gute Leistungen. Deutlich weiter vorne hätte man allerdings im Lauf der männlichen Jugend U18/20 Markus Durner und Tim Klein erwartet. Markus Durner (7. Platz in 12:12 Minuten) und Tim Klein (3. Platz in 10:23 Minuten) konnten hier nicht ganz überzeugen. Ähnliches widerfuhr auch Mario Leser im Rennen der Männer-Mittelstrecke über 2600 Meter. Nach starkem Beginn brach er auf der zweiten Runde völlig ein um kam nach 10:42 Minuten als Fünfter ins Ziel.
Die Früchte ihres intensiven Wintertrainings genoss dagegen Bettina Sattler im Frauenlauf. Mit einer überzeugenden Vorstellung ließ die 39-jährige Physiotherapeutin ihren Mitbewerberinnen um den Sieg keine Chance. In 21:44 Minuten über 5200 Meter setzte sie sich klar vor Susanne Rossmanith vom TSV Marktoberdorf durch und wurde Schwäbische Meisterin. Einen weiteren Meistertitel gab es für sie in der gleichzeitig ausgetragenen Altersklassenwertung der Frauen W40 zu feiern.
Ebenso hervorragenden Sport zeigte im abschließenden Lauf der Männer-Langstrecke Wenzel Kurka über 7800 Meter. Mit seiner bisher besten Crosslaufleistung erkämpfte sich der 27-jährige Heißesheimer in 30:29 Minuten hinter dem Mindelzeller Marius Forstner die schwäbische Vizemeisterschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.