Generalversammlung Tennisclub Frauenstetten

Ein Winterbild vom Tennisheim am 30.12.14 gab es zur Einstimmung der Jahreshauptversammlung am 16.01.2015
 
Jugendleiter Florian konnte in seinem Jahresrückblick von einem überaus erfolgreichen Sportjahr 2014 berichten. Dies zeigte sich beispielsweise in der Meisterschaft und dem Aufstieg der U 18 Jugendmannschaft sowie einem ersten und zweiten Platz bei der Kreismeisterschaft

Rückblick auf sportlich sehr erfolgreiches Jahr 2014 sowie Neuwahlen der Vorstandschaft

Auch in diesem Jahr freute sich Vorstand Roland Aumiller über das große Interesse im vollbesetzten Schützenheim zur jährlichen Generalversammlung des Tennisclub Frauenstetten. Schwerpunkte waren der Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Jahr 2014 sowie die turnusmäßig anstehenden Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft.

Der Vorstand begrüßte den anwesenden 1. Bürgermeister Norbert Beutmüller, Gemeinderat Manfred Hartl, die Ortsvorstandskollegen sowie Ehrenvorstand Anton Aumiller. Zusammen mit 2. Vorstand Gerhard Hillenmeyer blickte er auf Besuche von runden Geburtstagen der Mitglieder, einer Flursäuberungsaktion, Brauereibesichtigung, Errichtung von neuen Sitzgelegenheiten rund um die Tennisanlage und der Renovierung der Kinderspielgeräte zurück. Im Zusammenhang mit dem Schleifchenturnier wurde am Saisonende ein Weinfest mit großem Buffet erfolgreich durchgeführt.

Im Tennisbereich war im Jahr 2014 die enorme Anzahl von acht Mannschaften im aktiven Spielbetrieb unterwegs. Für die Organisation und Abwicklung dankte Roland Aumiller vor allem den jeweiligen Mannschaftsführern, aber auch ganz besonders dem Trainer- und Betreuungsteam für die Jugend: Florian Hartl, Frank Greiner und Gerhard Hillenmeyer. Auch die professionelle Zusammenarbeit mit der Tennisschule Willi im Jugendbereich trägt inzwischen Früchte und wird auch 2015 weitergeführt.

Christoph Wirth informierte im Protokollbericht über vier Ausschusssitzungen. Im Anschluss daran gaben die Mannschaftsführer ihr durchwegs überaus positives Resümee für die abgeschlossene Punktspielrunde ab.

Die Damen konnten laut Marianne Wirth mit ihrer 4-er Mannschaft in der Dillinger Hobbyrunde die Vizemeisterschaft erreichen. Hierfür wurde ihnen auf dem Hobbyrundenabschluss ein Pokal überreicht.
Auch die 1. Herrenmannschaft konnte trotz schwachem Saisonstart den 2. Platz in der Kreisklasse 1 erzielen. Auch der überraschende Turniersieg beim Sport-Kraus-Cup in Mörslingen und der gute 7. Platz im überregionalen Raiffeisen-Team-Cup in Höchstädt waren Highlights der vergangenen Saison. Wie das Jahr 2015 verlaufen wird, ist laut Christoph Wirth noch etwas unklar, da man auf zwei absolute Leistungsträger der ersten Mannschaft zukünftig nicht mehr zurückgreifen kann.
Die Herren 2 konnten aus eigener Kraft den Abstieg aus der Kreisklasse 2 verhindern. Klaus-Jürgen Aumiller berichtete von einem sehr erfreulichen 5. Tabellenplatz. Aufgrund der knapperen Anzahl von Spielern wurde für die kommende Freiluftsaison auf die Meldung einer Herren 2 Mannschaft verzichtet.
Nur Positives konnte Xaver Trauner von den Senioren der Herren 3 berichten. Sie konnten die Meisterschaft in der Hobbyrunde erzielen. Für diese Leistung überreichte der Vorstand allen Spielern ein kleines Präsent.

Jugendleiter Florian Hartl berichtete ausführlich von den Junioren-, Knaben- und Kleinfeldmannschaften, die in der Punktspielrunde teilnahmen und sehr erfreuliche Ergebnisse erreichten. Erstmalig seit 1999 konnte mit der U 18 des TCF wieder eine Jugendmannschaft einen Meistertitel erringen. Dies ist umso höher anzusiedeln, da die Spieler alle erst 16 bzw. 17 Jahre alt sind und auch nächste Saison noch in der höheren Klasse antreten können. Die Spieler erhielten vom Jugendleiter und Vorstand ein Präsent überreicht. Weitere Highlights waren die sehr gut besetzte Vereinsmeisterschaft und die Erfolge bei der Kreismeisterschaft. Laura Aumiller konnte in ihrer Alterskategorie hier den 1. Platz und Julian Hillenmeyer den 2. Platz erzielen.

In den Grußworten des 1. Bürgermeisters Norbert Beutmüller freute er sich über die großen sportlichen Erfolge, die vorbildliche Jugendarbeit des TCF und dankte allen ehrenamtlich tätigen Personen. Übereinstimmend mit dem Vorstand sieht er das vom Gesetzgeber neu eingeführte erweiterte Führungszeugnis durchaus als kritisch und zudem als Bürokratiemonster an. Er sicherte aber die volle Unterstützung der Gemeinde bezüglich der Durchführung zu.

Dem Kassenbericht von Dominic Schurer war zu entnehmen, dass aufgrund der durchgeführten Instandhaltungsmaßnahmen ein leicht negatives Ergebnis erwirtschaftet wurde. Der Kassierer und die Vorstandschaft wurden anschließend durch die Versammlung entlastet.

Bevor die anstehenden turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft von Anton Tiefenbacher und Gemeinderat Manfred Hartl durchgeführt wurden, bedankte sich Roland Aumiller bei den ausscheidenden, langjährigen Vorstandsmitgliedern: 2. Vorstand Gerhard Hillenmeyer, Kassierer Dominic Schurer, stv. Jugendleiterin Nadine Rieger (geb. Haas) und Kassenprüferin Erika Fendt. Er zeigte sich aber erfreut, dass Hillenmeyer und Schurer in neuen Positionen der Vorstandschaft erhalten bleiben. Die eigentliche Wahl war eine einfache Aufgabe, da im Vorfeld bereits eine Vorschlagsliste erarbeitet wurde. Alle Wahlvorschläge wurden von der Versammlung nahezu einstimmig gewählt.

Ergebnis der Neuwahlen:

Vorsitzender Roland Aumiller
Stellvertretender Vorsitzender Peter Krakowka
Kassierer und Pressewart Klaus-Jürgen Aumiller
Schriftführer/Chronist Christoph Wirth
Platzwart Gerhard Hillenmeyer
Jugendleiter Florian Hartl
Stellvertretender Jugendleiter Frank Greiner
Frauenvertreterin Marianne Wirth
Kassenprüfer Dominic Schurer und Hermann Haas
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.