Stadtkapelle Wertingen: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Die Verantwortlichen der Stadtkapelle. 1. Reihe v. l.: Heidi Gerstmair (scheidende Schatzmeisterin), Daniel Klingl (Leiter BigBand), Heike Mayr-Hof (Dirigentin Jugendorchester, Wertinger Blasmusik), Edeltraud Sailer (Vizepräsidentin), Karolina Wörle (Dirigentin Vororchester), Tobias Schmid (Dirigent Bläserphilharmonie). 2. Reihe v. l.: Anita Haupt (Schatzmeisterin), Christian Hof (Präsident), Manfred-Andreas Lipp (musikalischer Leiter), Dr. Frieder Brändle (Vertreter d. Stadt), Christian Gärtner (Beisitzer)
 
Dankesworte, Urkunden und Abzeichen gab es für treue Musiker der Stadtkapelle Wertingen: 1. Reihe v. l.: Für 10 Jahre aktives Musizieren wurden geehrt: Corinna Ortner, Oboe - Juliane Stauch, Querflöte - Franziska Mayr, Klarinette - Maria Felkl, Euphonium - Corinna Ganz, Querflöte - Sandra Bihlmeir, Klarinette. 2. Reihe v. l.: Weitere langjährige Musiker sind: Markus Poetzsch, Schlagzeug (15 Jahre) - Hans Eß, Euphonium (35 Jahre) - Heike Mayr-Hof, Klarinette (30 Jahre) - Sabrina Steinle (15 Jahre).

Im Zeichen von Neuwahlen stand die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Wertingen. Das bewährte Team erhielt mit Anita Haupt, die Heidi Gerstmair als Schatzmeisterin nachfolgt, ein neues Gesicht.



Christian Hof, der Präsident der Stadtkapelle Wertingen, konnte neben seinen Mitgliedern auch die Ehrengäste Dr. Friedrich Brändle, Kulturrefernt der Stadt Wertingen, Karl Burkart, 1. Vorsitzender der Musikschule Wertingen und Manfred Hörmann, Leiter der VR-Bank-Geschäftsstelle Wertingen herzlich begrüßen. Dem Totengedenken folgte ein detaillierter Bericht des Präsidenten Christian Hof über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2014. Die 748 Mitglieder der Stadtkapelle Wertingen sind 567 Förderer, 173 Aktive, 2 Ehrenvorsitzende, 5 Ehrenmitglieder und 1 Ehrendirigent. In der Bläserphilharmonie engagieren sich 56, im Jugendorchester 52, im Vororchester 45, in der Bigband 23 und in der Wertinger Blasmusik 11 Musiker mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren. Die vielen Aktivitäten im musikalischen Jahresreigen werden durch zahlreiche funktionale Aufgaben im kirchlichen und weltlichen Rahmen der Region dominiert. Ideelle Prioritäten prägt der umfangreiche Reigen an vielseitigen, beliebten und traditionellen Konzerten. Mit Konzertreisen und Wettbewerben würzt die Stadtkapelle Wertingen besondere Herausforderungen, erhöht damit die nötige Reizstärke für alle Musiker und erreicht unmittelbar die Motivation, die so viele über viele Jahre brauchen, um regelmäßig ihre Proben zu besuchen.

Musikalische Berichte der Dirigenten


Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp dankte allen ehrenamtlichen Funktionsträgern und seinen Mitarbeitern und Musiklehrern, die ausgezeichnete Arbeit leisten. Die Dirigenten der Stadtkapelle Wertingen Karolina Wörle (Vororchester), Heike Mayr-Hof (Jugendorchester/Wertinger Blasmusik), Tobias Schmid (Bläserphilharmonie) und Daniel Klingl (Bigband) konnten in ihren Berichten eine positive Bilanz vorweisen und bedankten sich bei ihren Musikern, dem Präsidium und allen Helfern in den zahlreichen Funktionen des Vereins.

Hervorragende Arbeit der Schatzmeisterin


Die Kassenprüfer Ulrich Kain und Manfred Hörmann bestätigten der Schatzmeisterin Heidi Gerstmair hervorragende Arbeit, so dass der einstimmigen Entlastung der Schatzmeisterin und in der Folge des gesamten Präsidiums nichts im Wege stand. Die zahlreichen Ehrungen verdienter und langjähriger Musiker bestätigten wieder die Treue zum Verein und die Liebe zur Musik.

Einstimmige Neuwahlen

Der Wahlleiter Dr. Friedrich Brändle konnte unterstützt durch Karolina Wörle und Peter Holand sein Amt sehr erfolgreich ausüben, denn alle Funktionsträger erhielten das einstimmige Votum der Versammlung. Beisitzer Christian Gärtner, Schatzmeisterin Anita Haupt, Vizepräsidentin Edeltraud Sailer und Präsident Christian Hof nahmen ihre Wahl an und dankten für das große Vertrauen. Einstimmig wurden durch die Versammlung auch die Kassenprüfer Manfred Hörmann und Markus Straßer gewählt. In die Wünsche und Anträge flossen Beiträge von Peter Holand, der sich für eine neue Übertrittsregelung von Musikern bei der Orchesterbesetzung aussprach und Heike Mayr-Hof, die sich bei öffentlichen Auftritten eine attraktive Kleiderordnung wünschte.

Grußworte der Ehrengäste

Besonders beifällig wurden die Grußworte von Kulturreferent Dr. Friedrich Brändle (Stadt Wertingen), Karl Burkart (Musikschule Wertingen) und Manfred Hörmann (VR-Bank) aufgenommen. Die VR-Bank zählt seit Jahren zu den Sponsoren der Stadtkapelle Wertingen und deshalb gab es durch Manfred-Hörmann einen willkommenen Spendencheck, der zur Instrumentenbeschaffung verwendet wird.
Mit dem Wunsch, dass sich weiter viele Menschen für die segensreiche musikalische und kulturelle Arbeit der Stadtkapelle Wertingen engagieren, konnte eine sehr gut vorbereitete, harmonische und erfolgreiche Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Wertingen beschlossen und in den gemütlichen Teil des Abends übergeleitet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.