Musikschule Wertingen: Wertinger Hoigarta fand viel positives Echo

Musiklehrer Markus Meyr-Lischka brachte mit seinen Schülern (v. r.) Sandra Klein, Niklas Strasser, Patrick Sailer und Jakob Stegmiller die Volkslieder „Der Lindenbaum“, O Täler weit, o Höhen“ und „Der Mond ist aufgegangen“ auf ihren Hörnern in romantischer Art und vollem Klang intoniert zu Gehör.
 
Neu im Kanon der Musikschularbeit ist das Gitarrenensemble von Hartmut Hüttner (2. v. r.). Das Ensemble spielte „Menuett“ von Karl Edelmann, das Volkslied „Geh Hansl pack die´Binkerl z´sam“ und „Sigi-Walzer“ von Hans Irger.

Weil viele Musikfreunde aus der Region ihr Brauchtum, Volksmusik, Humor, Geselligkeit und eine gute Brotzeit schätzten, war der Saal in der Musikschule beim „Wertinger Hoigarta“ voll besetzt und die gute Stimmung spürbar.


Nach der heimatlichen Eröffnungsmusik durch die Gruppe „Vierklang“ (Heike Mayr-Hof, Manfred-Andreas Lipp, Stefanie Saule, Rudolf Heinle) begrüßte der 1. Vorsitzende der Musikschule Wertingen Karl Burkart seine Gäste und Alfred Sigg moderierte in der Folge auf seine unvergleichliche Weise ein buntes, gelungenes und viel beklatschtes Programm mit heimatkundlichen Geschichten und „wahren“ Begebenheiten. Die Saitenmusik „MIRA“ (Margarethe Zahn, Finny Tilp, Rudi Ahnert, Ilse Ahnert, Brigitte Felgenhauer, Anneliese Gärtner) gefiel mit den traditionellen Titeln „Alte Steirer“ und „Therrnberger Hochzeitsstückl“. Auf einem beglückenden Niveau musizierten Sophie Wild, Verena Gärtner und Delia Geißler als Posaunentrio „Der alte Berner Marsch“, „Hallstädter Hochzeitsmarsch“, „Honakischer-Polka“ und „Sternpolka“. Großer Beliebtheit erfreute sich die Steirische Harmonika, was nach den tollen Aufführungen von „Ele´s Polka“, „Goldregen Walzer“ und „Kasnudel Boarischer“ durch Andrea Aumiller und die Musiklehrerin Stefanie Saule leicht nachvollziehbar war - diese Spielfreude und Musikalität steckten an!

Gitarrenensemble hatte Premiere

Neu im Kanon der Musikschularbeit ist das Gitarrenensemble von Hartmut Hüttner. Der Gitarrenlehrer verstand es Luisa Laurin, Johanna Mathias, Arian Moharramzadeh, Tatjana Picciolo, Theresa Vogler und Anna-Lena Wiedemann in kurzer Zeit für die Aufführung von „Menuett/Karl Edelmann“, „Geh Hansl pack die´Binkerl z´sam/trad. Hirtenweise“ und „Sigi-Walzer/Hans Irger“ vorzubereiten – Glückwunsch zur gelungenen Premiere!
Das „trio laetitia“ (Margarethe Zahn, Anneliese Gärtner, Irmgard Stallauer) zog mit seinem Repertoire aus traditionellem Liedgut und einer wunderbaren Ausstrahlung sofort die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich und erhielt volle Zustimmung und viel Applaus.

Romantische Hornklänge

Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp wollte auf Beiträge aus den Blechbläserklassen nicht verzichten und so war es wohltuend zu hören, wie Musiklehrer Markus Meyr-Lischka zusammen mit Sandra Klein, Patrick Sailer, Niklas Strasser und Jakob Stegmiller „Der Lindenbaum“, O Täler weit, o Höhen“ und „Der Mond ist aufgegangen“ auf ihren Hörnern in romantischer Art und vollem Klang intonierten. Die Harfenklasse von Andrea Kratzer ist bereits eine Institution und wurde von Jule Panitz und Anna Mundi mit „O´Carolans Concerto“ und „Andante/Karl Edelmann“ vortrefflich repräsentiert. Das Klarinettenquartett (Andrea Baumann, Theresa Dietrich, Ann-Kathrin Senger, Georg Mathias) war mit dem „Klarinettenjodler“ und dem „Scherzgalopp“ aus der Feder von Karl Edelmann erfolgreich. Das Ehepaar Krystyna (Violine) und Hartmut (Gitarre) Hüttner, sowie Stefanie Saule am Akkordeon brachten als Trio den Walzer „Beim Bartl“ und den „Schneidiger Ländler“ mit professionellem Anspruch auf die Bühne. Mit dem Dank an die Musikanten, den Moderator und die Organisationsleitung durch Karolina Wörle beschloss „Vierklang“ den „Wertinger Hoigarta“ der nach so viel positivem „Echo“ wieder stattfinden soll. . Karl Burkart hatte Geschenke für alle Mitwirkenden und die Helfer um Edeltraud Sailer im Gepäck.
www.musikschulewertingen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.