Musikschule Wertingen: Jonas Gerstmair war Gastsolist in Herbrechtingen

Der Wertinger Jonas Gerstmair machte mit seinem Beitrag „Sérénade Variée“ von Robert Clérisse auf dem Sopransaxofon den musikalischen Reigen und die Präsentation der Saxofonfamilie von Bariton-, Tenor- und Altsaxofon komplett.

Der Wertinger Saxofonist Jonas Gerstmair war am Wochenende als Gastsolist beim Familienkonzert der städtischen Musikschule Herbrechtingen mit seinem Sopransaxofon mit viel Beifall belohnt worden.



Das Konzert „Happy Birthday – 170 Jahre Saxofon“ stand unter der Leitung von Petra Schüßler, die viele Jahre in Wertingen unterrichtete. Die Musiklehrerin setzte mit ihren Schülern szenisch und musikalisch die Geschichte des Saxofons und seines genialen Erfinders Adolphe Sax, im Bürgersaal des Rathauses Herbrechtingen, auf erfrischende, gelungene, heitere und informative Weise um. Im Rahmen ihres Studiums der Musikvermittlung bei Prof. Johannes Hoyer von der Uni Augsburg, der persönlich anwesend war, war das Konzert gleichsam Teil der Prüfungen und fließt in die Bewertung als praktische Arbeit ein. Der Wertinger Jonas Gerstmair machte mit seinem Beitrag „Sérénade Variée“ von Robert Clérisse auf dem Sopransaxofon den musikalischen Reigen und die Präsentation der Saxofonfamilie von Bariton-, Tenor- und Altsaxofon komplett. Zusammen mit seiner Begleiterin Kyoko Kanazawa gelang ihm ein toller Beitrag bei diesem außergewöhnlichen Programm, das im vollbesetzten Saal das Publikum begeisterte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.