Musikschule Wertingen: „Frisch gestrichen!“

Die Schülerinnen und Schüler aus der Streicherklasse von Krystyna Hüttner (2. Reihe links) aus der Musikschule Wertingen spielten in der Kreisklinik Wertingen unter dem Motto „Kunst tut gut!“ ein Konzert.

Achtung „Frisch gestrichen!“ hieß es zuletzt im Foyer der Kreisklinik Wertingen. Aber die Zuhörer wurden nicht von Handwerkern erwartet, sondern von den Geigen- und Celloschülern der Musikschule Wertingen.



Erfrischend und lebendig wurde musiziert und die zahlreichen Zuhörer waren erstaunt wie toll die jungen Streicher schon intonierten und aufspielten. „Aus euch werden noch ganz große Künstler, macht fleißig weiter“, so Oberarzt Dr. Frieder Brändle in seiner kurzen Ansprache zum Schluss des Konzertes.
Die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse von Musiklehrerin Krystyna Hüttner spielten Werke von Boismortier, Chedeville, Händel, Haydn und Mozart. Der Höhepunkt war das Violinkonzert in h-moll von Rieding. Gespielt wurde dieses von Tais Matwejew, begleitet am Klavier von ihrer Mutter Dr. Nino Koutelia. Passend für die Adventszeit gehörten natürlich auch Volksweisen und Weihnachtslieder zum Programm. Das Publikum dankte mit viel Beifall und die jungen Künstler wurden mit Süßigkeiten belohnt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.