Musikschule Wertingen: Abwechslung beim Adventskonzert

Eine aufstrebende Streicherklasse konnte Musiklehrerin Krystyna Hüttner beim Adventskonzert der Musikschule Wertingen vorstellen.

Das Erfolgsrezept war wieder die Besinnlichkeit und das Eintauchen in das Geheimnis des Advents im Kirchenraum, das durch Musik begleitet wurde.


Pfarrer Johannes Schuster begrüßte zum Beginn des Adventskonzertes der Musikschule Wertingen in der voll besetzten Bethlehemkirche die Besucher. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie im Advent und bei dem folgenden Konzert die Vorfreude auf Weihnachten erleben und genießen können“ sagte der Geistliche. Karl Burkart, der 1. Vorsitzende der Musikschule Wertingen freute sich über die vielen Gäste, die Lehrer und seine Musiker und wünschte gute Unterhaltung. Ein Klarinettenduo begann mit Volksmusik beschwingt zur Begleitung der Harfe durch Musiklehrerin Andrea Kratzer. Mit dem Akkordeon erklang durch Lukas Proske und seine Lehrerin Stefanie Saule der erste Höhepunkt durch eine perfekte Interpretation des „Libertango“ von Astor Piazolla und „Weißer Winterwald“ einer tollen Bearbeitung des berühmten Evergreens.

Viel Beifall für die Musiker

Besonders passend für die Zeit im Advent waren die feinen Beiträge der Saitenmusik „MIRA“, der Violinklasse von Krystyna Hüttner und des Harfentrios Anna-Sophie Rapp, Jule Panitz und Anna Mundi. Viel Beifall erhielten auch die jungen Musiker auf dem Fagott, der Querflöte, den Klarinetten und der Gitarre. Nach wenigen Unterrichtsstunden durch Karolina Wörle hatten die Blockflötensolistinnen des VHS-Kurses "Musik 50plus" Hildegard Frankenreiter und Marwe Hannich eine beglückende Aufführung von Trios dargeboten. „Wir würden uns wünschen, dass sich noch mehr Blockflötenspieler unserer Gruppe anschließen, denn es macht so viel Freude“ sagten die Damen zu Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp, der sich voll des Lobes nach dem Konzert bedankte. Ein Dankeschön gab es auch für die Musiklehrer Manfred-Andreas Lipp, Stefanie Saule, Krystyna & Hartmut Hüttner, Andrea Kratzer, Karolina Wörle, Heike Mayr-Hof und Hans-Peter Blank. Franziska Deller und Sebastian Riesinger hatten sich als Klavierbegleiter verdient gemacht. Das zahlreiche Publikum dankte durch große Aufmerksamkeit und reichlich Beifall für dieses durch Karolina Wörle mit einem breiten Spektrum an Klängen und Künstlern aller Altersgruppen herrlichen Programms. Die Abwechslung und das Miteinander der Generationen sind das Erfolgsrezept dieser traditionellen Veranstaltung der Musikschule Wertingen zum Beginn des Advents, der hier für eine gute Stunde etwas von seinem tieferen Sinn ausstrahlen durfte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.wertinger | Erschienen am 13.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.