Galläpfel bei Hatzbach

Eine Eiche bei Hatzbach scheint Früchte zu tragen: Die wie kleine Äpfel aussehenden Gebilde an der Eiche sind sogenannte Eichengallen.
Stadtallendorf: Bürgerhaus Hatzbach | Eine Eiche bei Hatzbach scheint Früchte zu tragen: Die wie kleine Äpfel aussehenden Gebilde an der Eiche sind sogenannte Eichengallen. Pflanzengallen sind Anomalien im Pflanzenwachstum, die durch fremde Organismen verursacht werden. Im Inneren des Gallapfels befindet sich eine Larve, aus der im Herbst dann das immer weibliche Insekt ausschlüpft, welches je ein unbefruchtetes Ei in die Eichenknospe legt. Durch eine Abwehrreaktion der Eiche entsteht um die Legestelle die krankhafte Wucherung, die aufgrund der Kugelform Gallapfel genannt wird. Aus dem Gallapfel schlüpfen dann im Juni sowohl Männchen als auch Weibchen der Eichengallwespe.
Der Absud von grob gemahlenen Galläpfeln liefert mit Eisen- und Kupfersalzen (beispielsweise Eisensulfat) tiefdunkle Verbindungen, die als schwarze Tinte, genannt Eisengallustinte, heute noch bei der Unterzeichnung von Staatsverträgen verwendet wird, aber auch als Gerbstoff für das Gerben von Leder verwendet wurde.
An der Eiche mit den Galläpfeln bei Hatzbach führt die „Sagenhafte Hatzbachtalwanderung am 29. Mai 2014 (Christi Himmelfahrt) vorbei. Eine Hinweistafel wird die Wanderer auf diese seltsamen „Früchte“ an der Eiche hinweisen. Los geht es ab 07.00 Uhr vom Bürgerhaus Hatzbach. Bis 13.00 Uhr können die Wanderer bei der „Sagenhaften Hatzbachtalwanderung“ starten. Zielschluss ist um 17.00 Uhr. Weitere Informationen zur Hatzbachtalwanderung und Karten von den Wanderstrecken gib es auf der Seite http://www.wanderfreundehatzbachtal.de.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.275
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.05.2014 | 07:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.