Schulanfang in Hessen: Was kommt in die Schultüte?

Im Sinne der Zahngesundheit empfiehlt die Initiative proDente bei der Auswahl der Süßigkeiten auf zuckerfreie Alternativen zurückzugreifen. Außerdem ist es schön, wenn in der Schultüte ein paar Überraschungen stecken, die den Schulalltag verschönern: Lichtreflektoren für den Schulranzen, Sammelkarten, Aufkleber, Hörspiel-CDs oder auch Ball, Springseil Gummitwist und Malkreide machen noch lange Freude und können in der großen Pause gleich mit den neuen Klassenkameraden eingeweiht werden. (Foto: prodente e.V. Köln)

Tipps für zahngesunde Alternativen zur reinen „Zuckertüte“

Frankfurt, 18. August 2016. Am 29. August ist es soweit: In Hessen fängt die Schule wieder an und für rund 25.000 Kinder ist dieser Schultag der erste überhaupt. Die kleinen Abc-Schützinnen und Schützen fiebern dem großen Tag entgegen und Eltern, nahe Verwandte oder die Erzieher in den Kindertagesstätten basteln entweder geheim oder gemeinsam mit den Kindern an den Schultüten. Für viele stellt sich hierbei auch die Frage nach der Füllung dertraditionellen Begleiter am ersten Schultag. Was kommt in die Tüte und wasbleibt besser draußen?

„Zahnärzte empfehlen, beim Füllen der Schultüte auch an die Zahngesundheit der Kinder zu denken. Es gilt die Devise: Bunt und abwechslungsreich, statt süßem Einerlei“, sagt Dr. Michael Frank, Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH). „Natürlich darf etwas zum Naschen nicht fehlen, doch auch hier bieten sich zahnfreundliche Alternativen an. Süßigkeiten mit dem Zahnmännchen-Symbol gibt es in großer Auswahl“.

Die zahnfreundlichen Bonbons und Schokoladen schmecken nicht weniger süß, enthalten aber weniger Kalorien und können von Karies erzeugenden Bakterien nicht in Säure umgewandelt werden, die den Zahnschmelz angreift.

Im Trend liegen zudem kleine Geschenke, die Schulkinder beim Start in den neuen Lebensabschnitt unterstützen und die Selbständigkeit fördern. Ein eigener Wecker erleichtert das Aufstehen und die erste Armbanduhr hilft dabei, den Schultag und seine zeitlichen Zusammenhänge zu verstehen. Ein weiterer Tipp sind glitzernde oder coole Namensaufkleber für die vielen neuen Dinge im Ranzen, eine Geldbörse für das Taschengeld und natürlich Spielsachen für den Pausenhof.

Ein Infoblatt mit vielen weiteren Vorschlägen für eine fantastische Schultüte kann auf der Internetseite der Landeszahnärztekammer Hessen (www.lzkh.de) unter Aktuelles heruntergeladen werden.

Die LZKH wünscht allen hessischen Erstklässlerinnen und Erstklässlern einen tollen ersten Schultag und viel Spaß beim Öffnen der Schultüte!

Kontakt:
Landeszahnärztekammer Hessen
Dr. Veit Justus Rollmann
Rhonestr. 4,
60528 Frankfurt
069 427275-116
E-Mail: rollmann@lzkh.de
Internet: www.lzkh.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.