Never Change a Winning Team – oder Vorstand der Motorradfreunde Marburger Land e.V. erneut im Amt bestätigt

Über die Hälfte aller Mitglieder besuchten die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde Marburger Land e.V. (stehend der alte und neue 1. Vorsitzende Jürgen Wasserberg)
 
Über die Hälfte aller Mitglieder besuchten die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde Marburger Land e.V. (stehend der alte und neue 1. Vorsitzende Jürgen Wasserberg)
Stadtallendorf: Hotel Cafè Milano | Im November feierten die Motorradfreunde Marburger Land e.V. mit Sitz in Stadtallendorf ihr 20. Vereinsjubiläum.
Zwei Monate später, im Januar 2014, sprachen die Mitglieder des Zweiradclubs dem Vorstand erneut ihr Vertrauen für weitere zwei Jahre aus.

In Harmonie, aber auch mit leidenschaftlich geführten Diskussionen, fand die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde Marburger Land e.V. in ihrem Vereinslokal, dem Hotel Cafè Milano in Stadtallendorf statt. Dabei nahm die Neuwahl des geschäftsführenden und des erweiterten Vorstands und eines Kassenprüfers den kleineren Teil der Veranstaltung ein.

Wahlleiter Matthias Schneider konnte keinen Gegenvorschlag zu den bestehenden Amtsinhabern entgegennehmen und so wurden der 1. Vorsitzende Jürgen Wasserberg, aus Stadtallendorf der 2. Vorsitzende Jörg Lenz, aus Cölbe, die Schriftführerin Marianne Pitz und der Kassierer Ludger Pitz beide aus Kleinseelheim im geschäftsführenden Vorstand bestätigt.
Auch an den Positionen von Werner Schmidt aus Simtshausen als Touristikwart und Günter Köller aus Stadtallendorf als Pressewart im erweiterten Vorstand änderte sich nichts. Für den scheidenden Kassenwart Wolfgang Salewski wurde Thomas Mönnig nun Michael Fischer zur Seite gestellt.

Die schnelle Abhandlung der Vereinsgeschäfte bedeutet aber nicht, dass es den Motorradfreunden an aktiven Mitgliedern mit vielfältigen Ideen mangelt! Zwar war man sich schnell einig, daß die, seit dem Vereinsbestehen gleich gebliebenen, Mitgliederbeiträge erhöht werden müssen. Bei der Form der Anhebung gab es aber rege Diskussionen. Man einigte sich schließlich darauf, daß künftig die mitfahrenden Mitglieder den fahrenden gleichgestellt werden, weil sie auch die gleichen Vorzüge genießen. Die Versammlung gab aber dem Vorstand freie Hand in bestimmten Einzelfällen eine Art „Härtefallregelungen“ zu beschließen. So können auch Vereinsmitglieder ihrem Verein die Treue halten, wenn sie aus Krankheits,- oder Altersgründen das Zweiradfahren aufgeben mussten, oder in eine wirtschaftliche Schieflage geraten!

Einen breiten Teil der Veranstaltung nahm die Vorschau auf die Vereinsaktivitäten 2014 ein.
Am 16.Februar starten die Zweiradenthusiasten zu ihrer traditionellen Winterwanderung. Von der Kahlsmühle bei Hatzbach geht es auf den Wanderweg “Rund um den Wetzstein“. Über diesen Wanderweg berichtete der Hessische Rundfunk in seiner Sendung: „Die beliebtesten Wanderwege in Hessen“. Am 23. März werden die Zweiradpiloten die Motorradfreie Zeit zu einer Stadtführung in Weilburg nutzen. Aber schon im April geht es zur Saisoneröffnung auf die „Böcke“, wie die Biker ihre Sport- und Spaßgeräte nennen.

Das absolute Highlight wird dann am 03. Mai 2014 der „17. Ökumenische Motorradgottesdienst“ sein, der in diesem Jahr in der evangelischen Stadtkirche gefeiert wird und wieder 200 Biker mit ihren PS-Boliden nach Stadtallendorf lockt.
Der Knüll, die Ronneburg, das Niederwalddenkmal, und der Zweiburgenblick bei Witzenhausen werden die Biker dann bei Tagestouren unter die Räder nehmen.
Die Mehrtagestouren führen ins Bergische Land, an die Obere Saale ins Thüringische Schiefergebirge und ins französische Vercors, einem landschaftlichen Highlight und wirklichen Geheimtipp für Biker.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.