Europafest 2014: Die Trenkwalder

Konzert der Trenkwalder in Stadtallendorf

Das Europafest 2014 begann bereits am Freitagabend mit dem Auftritt von zwei Musikgruppen. Eine davon waren die Trenkwalder.

Gegen 20 Uhr sollte das Konzert beginnen. Vorher gab es jedoch erst einmal einen kräftigen Regenschauer, der für nasse Tische und Bänke sorgte. Die ersten Konzertbesucher nutzten daher vorwiegend die von einem Zelt oder Schirm überdachten Plätze. Glücklicher weise hörte der Regen pünktlich auf, und so wurden die nassen Bänke und Tische von den Helfern schnell trockengeputzt, so dass man auch die zur Bühne am nächsten gelegenen Plätze benutzen konnte. Für eine kleine Einschränkung sorgte allerdings ein Mann, der eine Vorliebe für stinkende Zigarren hatte, von denen er auch noch mehrere hintereinander rauchte und damit die Luft in seiner Nähe stark verschmutzte.
Weiteren Regen gab es bei dem bis Mitternacht dauernden Konzert glücklicherweiser nicht.

Pünktlich erschienen vier Musiker auf der Bühne, von denen die drei, die nicht hinter dem Schlagzeug sitzen konnten, Hemden und Socken in den Grundfarben Rot, Blau und Grün trugen. Instrumente waren wie bei einer Rockband vorhanden, nur dass ein Akkordeon das Keyboard ersetzte. Einer der drei erzählte den Zuhörern bei der Begrüßung, dass ja mal der Bürgermeister mit ein paar Schnäpschen vorbeikommen könne. Der war zwar nicht in Sichtweite, erschien aber später tatsächlich mit vier Bechern Bier.

Das Programm bestand aus Liedgut, was auf volkstümlichen Weisen beruhte (z.B. "Im Wald, da sind dir Räuber"), umfasste aber auch bekannte Schlager oder Rockklassiker. Für einzelne Stücke wurden auch mal auf andere Instrumente zurückgegriffen wie etwa ein Alphorn, das der Musiker mit den roten Socken zunächst auf der Bühne, später dann aber auch auf dem Tisch zwischen den Zuschauern spielte und dabei sorgar mehrmals über die Köpfe der Besucher kreisen ließ. Gegen Ende des Konzerts gab es außerdem ein längeres Solospiel vom Schlagzeuger Max Kinker.

Von dem Konzert waren sowohl junge als auch ältere Besucher begeistert. Einige stiegen zeitweise sogar auf die wahrscheinlich wegen des Wetters nicht voll besetzten Bänke. Eine besondere Augenweide stellten einige Mädels dar, die sich bei dem Konzert von den Südtirolern im Dirndl zeigten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.