Der TTV Stadtallendorf, Borussia Düsseldorf und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf setzen Zeichen für Flüchtlinge

Die Personen auf dem Foto sind von links nach rechts: Dirk Bamberger/Spk. Marburg-Biedenkopf, Rolf-Werner Schmittdiel/TTV Stadtallendorf, Christian Somogyi, Bürgermeister Stadtallendorf, Andreas Preuß, Manager Borussia Düsseldorf, Michael Frantz, Spk. Marburg-Biedenkopf, Carsten Zulauf/TTV Stadtallendorf (Foto: TTRV Stadtallendorf)
Der TTV Stadtallendorf, Borussia Düsseldorf und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf setzen ein Zeichen gegen die Strömungen und Angriffe gegen Flüchtlinge in unserem Land. Wer im September beim TTV Stadtallendorf Karten für das Bundesligaspiel zwischen Borussia Düsseldorf und dem TTC Grenzau am 20.12.2015 in Stadtallendorf bestellt, kann damit auch einem in Stadtallendorf untergebrachtem Flüchtling Gutes tun und ihm den Besuch dieses Sportevents auf Weltklasse-Niveau ermöglichen.

"Sport verbindet, sei es beim gemeinsamen Sporttreiben oder beim Zuschauen. Wir alle können nur erahnen, was die Flüchtlinge auf sich nehmen mussten", so Carsten Zulauf, Sportvorstand des TTV Stadtallendorf. Jeder sportinteressierte Zuschauer, der beim TTV Stadtallendorf im September eine normale Eintrittskarte erwirbt, kann mit nur fünf weiteren Euro helfen. Der TTV Stadtallendorf und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf stellen für diesen Preis ein begrenztes Karten-Kontingent zur Verfügung. „So leistet jeder seinen Beitrag zur Unterstützung der Flüchtlinge in Stadtallendorf - der Tischtennis-Fan, wir als Verein und die Sparkasse Marburg-Biedenkopf als Hauptsponsor“, so Rolf-Werner Schmittdiel, 1. Vorsitzender des TTV Stadtallendorf. Die Karten werden der TTV Stadtallendorf und die Sparkasse-Marburg Biedenkopf dann gemeinsam in den kommenden Wochen an die Menschen in den beiden Flüchtlingsunterkünften in Stadtallendorf verteilen.

Für Michael Frantz, Marketing-Leiter der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, war die Unterstützung über die vertraglich festgeschriebenen Punkte hinaus keine Frage: „Als die Anfrage vom TTV Stadtallendorf, ob wir bei der Aktion mit im Boot sein möchten, haben wir keinen Moment überlegt. Wir können damit ein Mosaikstein zu einer positiven Willkommens-Kultur beitragen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.“

Darüber hinaus unterstützt auch Borussia Düsseldorf die Aktion des TTV Stadtallendorf. „Gute Ideen kennen keine Grenzen. Wir werden am Spieltag für jeden Besucher aus den Flüchtlingsunterkünften in Stadtallendorf einen Tischtennis-Schläger im Gepäck haben. Dann können die Flüchtlinge auch über die Veranstaltung hinaus den Schläger beim TTV Stadtallendorf die Schläger in die Hand nehmen“, so Borussia-Manager Andreas Preuss.


Kartenbestellungen sind möglich unter tickets@ttvstadtallendorf.de – weitere Informationen zur Veranstaltung am 20. Dezember 2015 finden Sie unter www.ttvstadtallendorf.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.