Über den Dächern von Bennigsen: Sechslinge ?

Karg, jedoch sehr geschützt. In ca. 16 m Höhe Sechs Eier der Turmfalken im dicken Mühlenmauerwerk.
Unabhängig von dem Gewölle, was herumwirbelt, können sie mich noch erschrecken. Zum einem durch ihr plötzlich auftauchenden Gepipse-, zudem wenn Kadaver von Mäusen, Hasen, Tauben und anderem Getier auf der Galerie der Historischen Windmühle herum liegt.
Es schient eine Vorliebe der Turmfalken zu sein ihre Mahlzeiten auf den breiten Fenstergesims der Mühle zu verspeisen. Die Reste werden auf der Galerie entsorgt.
Vier Turmfalken wurden 2014 an diesem Ort groß gezogen.
Werden es in diesem Jahr sogar sechs?

Lassen wir uns überraschen. Jedenfalls machen Sechslinge mehr Arbeit.
3
2
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 26.04.2015 | 22:12  
358
Christian Springfeld aus Springe | 07.05.2015 | 18:18  
6.604
Dieter Goldmann aus Seelze | 29.11.2015 | 14:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.