Sagenhaft.....

Seelze: St.Barbara-Kirche | ..... sagenhaft war

Sie hat ganz sicher alle verzaubert – Johanna Görissen mit ihren 14 Jahren (davon spielt sie aber schon 7 Jahre Harfe!)!
Und es waren mehr als 120 Besucher, die sich 30 Minuten abschalten mit Harfensaiten gönnen wollten. Trotzdem war es, nachdem die Kirchenglocken das 18-Uhr-Läuten beendet hatten, mucks-mäuschen still in der Kirche, als die ersten Töne erklangen. Wieder war die Kirche mit über 120 Kerzen erleuchtet. Dieses Mal waren alle Kerzen am Friedenslicht entzündet worden. Viele Besucher nahmen es trotz starken Windes am Ende der Veranstaltung mit nach Hause.
Das 20. Konzert der Reihe 30-Minuten-Kerzenschein, mit dem die 5. Saison dieser Reihe endete, begann zart, fast zärtlich mit Louis Spohr – Fantasie für harfe c-Moll op. 35. Ihm folgte eine andere, verführende Sonata für Harfe von Sophia Giustani Dussek – ebenfalls aus dem Beginn des 19. Jahrh.. In dies träumerische Athmosphäre passte das überzeugend von der jungen Harfenistin gespielte Stück: Fantaisie pour Harpe Op. 95. Und das Konzert endete mit der Etude de Concert Op. 193 von Felix Godefroid. Das zum Teil sehr fachkundige Publikum gab den lange aufgestauten Beifall anhaltend – in der Hoffnung, es könnte noch eine Zugabe geben. Aber eine Zugabe gibt es in dieser Reihe nie. Der Hunger auf die nächste Veranstaltung soll erhalten bleiben.

Und eine nächste Veranstaltung wird es geben – aber erst in der Adventszeit 2015. Bis dahin müssen sich alle Besucher gedulden. Als Erinnerung gingen sie mit einem kleinen Engelchen in der Hand und viele auch mit dem Friedenslicht nach Hause.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.