30 Minuten und noch mehr...

1
Seelze: St.Barbara-Kirche | Die ersten Besucher waren schon gekommen, als die ersten der fast 120 Kerzen angezündet wurden. Bis auf gelegentlich vor der Kirche vorbeifahrende Autos, deren Geräusche in den Raum drangen, war es still in der Kirche.

Dann schickte Bodil Mohlund die Menschen auf eine Reise mit der Klarinette. Mit klassischer, schwedischer Musik begann diese Reise und die Klarinette wühlte die Gedanken auf und beruhigte sie wieder. Fröhlich klang eine schwedische Volksweise danach. Die kurzen Stücke, die Bodil Mohlund für diese 30 Minuten zusammen gestellt hatte, führten auch zu Astor Piazzola und zwei verträumten Tangostücken. Es ging auch in die Welt der indischen Musik. Aber am Schluss landeten alle Besucher der gut gefüllten Kirche wieder in Schweden. Und mit erneut einer Volksweise klang diese erste Veranstaltung der Reihe "30 Minuten Kerzenschein", die nun schon im 4. Jahr stattfindet, aus.

Nun gab es lang anhaltenden Applaus für diese viruosen Klarinettenklänge, die die ganze Bandbreite dieses Instrumentes gezeigt hatten - bis zu Tönen, die in ihrer Zartheit kaum noch wahrzunehmen waren.

Und in der nächsten Woche geht es ganz anders weiter mit "Warten im Advent"
1 2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 02.12.2013 | 14:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.