time 2 skate bewegt Seelze

20 Uhr - Der Startschuss ist gefallen! Allen voran - startet Vladi :-)
 
freuen sich auf den Start ...
Seelze: Leinestadion Letter |


Hunderte Freizeitskater und Familien auf Letters und Seelzer Straßen on Tour!


Hunderte von Freizeitskatern und Familien starteten am Freitag, den 10. Juli zur 7. Auflage von time 2 skate. Dirk Platta, der Macher von time 2 skate von der Sportgemeinschaft Letter 05, der das Event zusammen mit seinem Organisationsstamm plante, zählte zusammen mit allen Skatern laut von 10 beginnend runter, bevor Bürgermeister Detlef Schallhorn den Startschuss abfeuerte. Um genau 20 Uhr setzte sich der Skater-Zug mit Familien mit Karren, Freizeitskatern, Longboards und Rollern in Bewegung, allen voran schoss an den wartenden Zuschauern Wladen Aplas vorbei und führte minutenlang den Tross an, der sich hinter den Ordnern und der Polizeieskorte eingefunden hatte.



Auf Letters Wegen lag der Verkehr eine Zeit lang lahm, bis sich der Tross in Richtung Seelze bewegte und alle auf der Hannoverschen Straße richtig Tempo machen konnten. Hier kam es nicht nur zur ersten Zählung der Skater, diesmal lautet die offizielle Zahl 340 Teilnehmer, leider weniger als im Vorjahr, sondern es kam auch zu den ersten Stürzen.

Am Zwischenstopp beim Honeywell war diesmal nicht nur eine kleine Erfrischung nötig, die diesmal von Helfern des TuS Seelze gereicht wurden, sondern es war auch die Versorgung einiger Blessuren notwendig. Die Mitarbeitern des DRK hatten leider diesmal gut zu tun so wurden Schürfwunden, sechs leichte Verletzungen behandelt, getröstet, aufgeholfen und leider zog sich ein Teilnehmer eine Handgelenks-Fraktur zu. Und das obwohl der Veranstalter in diesem Jahr keine Fahrräder zuließ, um die maximale Sicherheit der Skater zu gewährleisten. Allen Invaliden an dieser Stelle gute Besserung!


Ansonsten war die Strecke aber wieder hervorragend abgesichert. Die SG sorgte zusammen mit vielen anderen Organisationen, Verbänden und freiwilligen Helfern der Feuerwehr, der Polizei und des Sanitätsdienstes für einen reibungslosen Ablauf auf den Straßen und sicherte den Tross mit 82 Streckenposten. Weitere knapp 40 Helfer kümmerten sich auf dem Vorplatz des Leinestadions und am Zwischenstopp, um das Wohl der Gäste, fuhren als Fahrradeskorten und Ordner mit im Tross oder waren anderweitig helfend tätig, wie beim Aufbau. Rund 120 Helfer waren im Einsatz beim Skate-Event der Region Hannover.

Bis auf die Zwischenfälle blieb die Stimmung der Skater ungetrübt. Die Sonne schien und alle genossen die Fahrt auf der 12.6 km langen Strecke time 2 skate Strecke von Letter nach Seelze und zurück zur After-Skate-Party.

Schon um 18.20 Uhr trafen diesmal die ersten Skater am Leinestadion zum Vorabendprogramm ein. Im Slalom ging es um die Cones, es wurde Basketball auf Skates gespielt und Roman Dirksen lud alle Anwesenden zum Schnellkurs Bremsen ein. Einige nutzen das kostenfreie Angebot.

Das DJ-Team mit Biss sorgte mit guter Musik für ausgelassene Partystimmung bei allen.

Seelzes Oberbürgermeister Detlef Schallhorn, übernahm auch bei der siebten Auflage von time 2 skate die Schirmherrschaft und wünschte allen Skatern eine gute Fahrt, und dass sie gut ankommen mögen. Er bekam im Anschluss an die Begrüßung vom Vorsitzenden Klaus Günther die komplett überholte Pistole für den Startschuss überreicht. Damit es denn auch mit dem Schießen klappt. Um 19.45 Uhr begann das Feld die Startformation einzunehmen.

Die Polizei hatte diesmal nicht nur Motorräder und Einsatzwagen mitgebracht, sondern auch Radeskorten und Jens Günther, Kontaktbeamter der Polizei, ließ es sich nicht nehmen wieder im Feld mit zu skaten.

Auch das Deutsche Rote Kreuz war direkt vor Ort. Ersthelfer waren auf Skates im Pulk und zwei per Rad, die Krankenwagen fuhren hinterher. Der Besenwagen, der Firma Kahle wurde diesmal von Heike Brix und Frank Marwell gefahren und war auf der Hin- und auf der Rücktour voll belegt mit Teilnehmern, die eine Pause brauchten.

Da das Partymobil leider ausfiel, unser Fahrer tobt sich heute beim Konzert von Udo Lindenberg, aus, hatte kurz vorher noch Tickets bekommen und abgesagt, wurde die Soundmaschine von Hand bewegt und die ganze Zeit getragen und auf Skates gefahren.

Die Sonne schien herrlich! Das Feld zog vorbei an der Seelzer St. Martinskirche, am Obentrautdenkmal und bot eine Sightseeing Tour der besonderen Art.

Wann hat man schon mal die Chance die Hauptstraße auf Skates für sich zu beanspruchen außer bei time 2 skate.

Gegen 21.25 Uhr meldete Manuela Krause, 2. Pressewartin der SG, mittels Foto in der What´s up Gruppe das Eintreffen der rückkehrenden Skater.

After-Skate-Party!

Nun war Zeit sich auszutauschen, was Kühles zu trinken und den Lauf Revue passieren zu lassen.

Dirk Platta, Organisator der Veranstaltung, zeigte sich zufrieden und kündigt an: „Wir wollen auch zukünftig die Stadt Seelze in Bewegung halten. Jedoch folgen wir nicht dem Prinzip “schneller, höher, weiter”, sondern wollen den familiären Charakter der Skate-Veranstaltung aufrecht erhalten!“ So dürfen sich also auch alle Seelze und Skaterfreunde auf die nächste, die 8. Auflage, vom time 2 skate zum Jubiläumsjahr der SG (111 Jahre) in 2016 freuen.

Ein tolles Event für Seelze und Letter, dass wieder komplett ehrenamtlich geplant, organisiert und vom Team Jugend der SG Letter 05 durchgeführt worden ist zusammen mit ihren rund 120 Helfern.

Toll, dass es so was gibt – vielen Dank an alle die dabei waren, die SG unterstützt haben, mit Spenden in materieller und finanzieller Form und danke an alle Mitfahrer! Große und Kleine, Junge und Alte ...

Ihr habt das toll gemacht!!!

Die vielen Fotos von der Veranstaltung und alles Wissenswertes zu time 2 skate findet Ihr in Kürze auch auf der Homepage unter: www.time2skate.de
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.