Mitgliederverlust gestoppt - Maßnahmen greifen!

Über 30 Sportangebote bietet die SG und wir arbeiten dafür, dass auch Sie ein attraktives Angebot finden!
 
Produktives Arbeiten kann auch lustig sein!
SG Letter 05 geht in Klausur


Am Sonnabend, den 14. November 2015 zog die Sportgemeinschaft Letter 05 Bilanz. Über zwanzig Teilnehmer aus unterschiedlichen Sparten und Funktionen trafen sich zum Erfahrungsaustausch und berichteten über ihre Arbeiten. Auch im vergangenen Jahr wurden Projekte begonnen, um den Verein zukunftsfähig zu machen und in der Öffentlichkeit für mehr Transparenz zu sorgen mit dem Ziel neue Mitglieder zu gewinnen. Seelzes größter Sportverein mit knapp 1700 Mitgliedern ist offen für Neuerungen und Veränderungen und vor allem offen für neue Sportangebote, die im vergangenen Jahr ins Leben gerufen worden sind. Hier hat die Abteilung Turnen für zahlreiche Neuzugänge gesorgt und konnte dadurch die Abgänge in den anderen Abteilungen kompensieren.


Vertrauensperson Tina Rose, die die Umsetzung des Ehrenkodexes im Verein mitgestaltete, wünscht sich dass die Mitglieder und vor allem die Kinder und Jugendlichen der SG sie kennen sollten, damit im Ernstfall Rose auch helfend zur Seite stehen kann. Egal ob häusliche Gewalt oder Stress mit dem Trainer oder innerhalb des Teams für Rose gilt der Schutz der Kinder, die auch ihre schulischen Sorgen in den Verein hinein tragen. Wer sich an Tina Rose wendet auch anonym kann Adressen bekommen, die im Notfall helfen können. Zukünftig wird es eine Visitenkarte geben, die an die Kinder verteilt werden sollen, damit sie wissen, wie sie Tina erreichen können. Ein anderes Projekt was Rose betreut ist der Erstklässler-Gutschein. In diesem Jahr gab es auch erstmals einen Sportgutschein für Fünftklässler, damit sparen Neueinsteiger bei Eintritt in den Verein die Aufnahmegebühr und können ein Vielzahl von Angeboten über einen gewissen Zeitraum kostenfrei nutzen. Neu ist auch, dass der Flyer in verschiedenen Sprachen (türkisch und polnisch) ausgegeben worden ist. Dies kam bei den Schülern gut an und sie wünschen sich weitere Informationen auch in englisch, russisch und französisch. Rose wird hier schauen, ob hier eine Übersetzung erfolgen kann.

Eine Projektgruppe beschäftigte sich mit der 111 Jahr Feier der SG Letter 05 und eine andere mit der kommenden Klausurtagung 2016. Hier kam der Vorschlag, um Ehrenamtliche gewinnen zu können, sollte Kenntnis darüber herrschen, wer welche Aufgaben erledigen könnte. Eine Bestandsaufnahme wäre hierzu nötig und wurde angeregt.

Angesprochen wurde auch, dass die SG keinen Jugendwart für den Gesamtverein mehr hat, aber Mitglieder des Team Jugend noch Jugendarbeit leisten. Diese wünschen sich einen Koordinator und stellten Überlegungen an, wie hier der/die Richtige/n akquiriert werden kann.

Bemängelt wurde die unzureichende Teilnahme an den Übungsleiter Dankesveranstaltungen. Die SG hofft hier mit einem neuen Konzept künftig mehr Teilnehmer zu erreichen.

Auch das Thema interne Fortbildung wurde aufgegriffen. Erste Hilfe Schulungen sollen künftig alle 2 Jahre angeboten werden und in dem Freijahr dann eine individuelle Schulung. In diesem Jahr steht am 21. November das Thema Kinesiotaping auf dem Stundenplan für die Übungsleiter.

Abgeschlossen werden konnte zum größten Teil die Umsetzung des Corperate Identity im Gesamtverein. Der Projektverantwortliche Karl-Heinz Brombach hat zusammen mit einer Mediengestalterin für den Verein zahlreiche ansprechende Flyer entworfen und wird dies auch in Zukunft tun.

Zum Thema Öffentlichkeitsarbeit wurde auch auf die neue Homepage hingewiesen. Alle Abteilungen bekamen hier den Auftrag ihre Seiten aktuell zu halten und falls noch nicht geschehen zu gestalten.

Der erste Vorsitzende Klaus Günther fragte innerhalb der Gruppe nach, wie die SG sich dem Thema Integration stellen würde. „Offen“ lautete hier die Einstimmung meiner der Teilnehmer. Die Abteilung Tischtennis ging hier schon in der Vergangenheit mit dem Projekt ZuG (Zugezogen und Geblieben - ein Angebot für Migranten) mit gutem Beispiel voran. Gerade in diesem Bereichen sieht die SG auch Förderungsmöglichkeiten und Finanzierungsoptionen durch die Sportbünde. Auch das Thema Gesundheitssport soll mehr zukünftig beworben und Übungsleiter qualifiziert werden für das Prüfsiegel Sport pro Gesundheit. Zum Schluss wurden noch Möglichkeiten aufgezeigt des Sponsorings durch Projekte und Mut gemacht, diese auch anzugehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.