Es geht dem Radelwetter entgegen und wir müssen vorbereiten...

Seit 2012 gehört diese Kletterei der Vergangenheit an.

Ein kleine Erfolgsgeschichte vorweg. Der Abstieg zum Stichkanal war immer durch eine Leitplanke versperrt. Lange hat es gedauert bis die Verantwortlichen sich einig waren und diese öffneten. Große Unterstützung durch die Bauabteilung der Stadt hat es gegeben. Der Kontakt zwischen Adfc (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) und der Stadt wurde immer durch gute Ergebnisse geprägt. So auch als der Regen die Leitplanke im Fußbereich freispülte. Eine gefährliche Blechkante stand vor. Sie drohte Fahrradreifen aufzuschlitzen. Es war eine richtige Stolperfalle. Ein kurzer Anruf in der Bauabteilung und das Ding war binnen kurzer Zeit Instand gesetzt. Eine Arbeit die sich sehen lassen kann. Kurze Wege, viel Verständnis für einander, das kann helfen.

Doch jetzt siehe sich einer die Treppe an. Sie ist in einem erbärmlichen Zustand. Alles an ihr ist schief und krumm. Wenn es geregnet hat oder wenn Laub auf ihr liegt, ist sie eine wahre Rutschbahn. Keiner möchte sie dann benutzen...
Nun suchen wir einen Möglichkeit, wie wir das auch noch hin bekommen. Eine Idee wäre eine Baufirma zu suchen die solche Arbeiten durchführt und mit ihr eine Art Ausbildungsprojekt zu gestalten... Oder gibt es jemanden der das freiwillig übernimmt?

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.