Graffiti, italienisch Singular Graffito auf Eisenbahnzügen !

Graffiti, italienisch Singular Graffito auf Eisenbahnzügen - Mai 2016 !
 
Graffiti, italienisch Singular Graffito auf Eisenbahnzügen - Mai 2016 !
Reichertshofen: Manni57 | Graffiti ist der Plural des aus dem italienischen stammenden Worts graffito. Es leitet sich etymologisch aus dem Griechischen von γράφειν (graphein) ab, was schreiben und zeichnen bedeutet.

Die ersten Graffiti fanden sich im Alten Ägypten.
Damit sind nicht die reich ausgestalteten Wandmalereien in den Tempeln und Grabstätten gemeint, sondern gemäß der Definition private, gekratzte Inschriften, die sich auf Tempeln, in Gräbern, auf Felsen und Statuen befinden.
Es finden sich spätestens seit dem Alten Reich – also 2707–2216 v. Chr. – Graffiti in verschiedenen Schriften und Sprachen. So z. B. demotische, phönikische, aramäische, meroitische, lateinische und griechische Inschriften. Thematisch umfassen sie u. a. Segenswünsche, Gebete, Verehrungen von Göttern und Tempeleide.
Es gibt aber auch Abrechnungen und bloße Listen von Waren sowie auch nur den Namen des Schreibers selbst, so wie es auch heute noch üblich ist.[32][33] Die ägyptischen Graffiti lassen sich bis in die Mitte des 5. Jahrhunderts nachvollziehen. Das letzte in demotischer Schrift wird auf den 12. Dezember 452 datiert.


Im Italienischen bedeutete graffito ursprünglich Schraffierung und bezeichnete (neben der heute auch modernen Bedeutung) eine in Stein geritzte Inschrift oder ornamentale bzw. figurale Dekoration (siehe auch die Stucktechniken des Sgraffito).

In Amerika wurden bei den Maya in Tikal ebenfalls Graffiti gefunden.
Diese sollen bis ca. 100 v. Chr. zurückreichen.
Auch die Wikinger hinterließen Spuren in Form von Graffiti.In den 1830er Jahren gab es in Paris vermehrt Graffiti, die hauptsächlich von Straßenjungen angebracht wurden.
1967 sprühte in der Londoner U-Bahn-Station Islington erstmals ein Unbekannter den Spruch „Clapton is God“.
1970 tauchte in München der Schriftzug „Heiduk“ auf.


Heute wird auch von einem Graffiti, statt von einem Graffito gesprochen und der analog gebildete Plural Graffitis verwendet.
Der Duden erlaubt beide Begriffe.


Graffiti, italienisch Singular Graffito, steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen oder durch deren Veränderung im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. Die Graffiti werden zumeist unter Pseudonym und illegal gefertigt.

Ersteller von Graffiti, insbesondere wenn sie Sprühdosen verwenden, werden oft Sprayer (englisch für Sprüher) genannt.

Ganggraffiti sind in den Vereinigten Staaten bereits seit den 1930er Jahren bekannt.
Die Stadt Los Angeles bildet hier eine Hochburg. Im Gegensatz zum Stylewriting dient beim Ganggraffiti das Anbringen von Tags ausschließlich als gezielte Markierung des Reviers (Turf) einer Gang.
Die Schriftzüge fungieren hier als Warnung für andere Gangs, die auf diese Weise abgesteckten Grenzen zu überschreiten. Das Übermalen von Schriftzügen verfeindeter Gangs oder das Sprühen in einem fremden Revier gilt als Provokation und wird teilweise bewusst eingesetzt, um einen Bandenkrieg auszulösen.

Öffentliche Einrichtungen treffen vielschichtige Maßnahmen, um illegal angebrachte Graffiti zu verhindern. Viele Gemeinden geben spezielle Flächen frei.


Der Zentralverband der Deutschen Haus- und Grundeigentümer teilte 2005 mit, dass die Entfernung unerlaubter Graffiti von Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln pro Jahr rund 500 Millionen Euro koste.
Die Deutsche Bahn beziffert ihre Schäden im Jahr 2012 auf 33 Millionen Euro, von 30.000 Vandalismustaten seien 14.000 Graffiti-Fälle.



Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar !
https://de.wikipedia.org/wiki/Graffiti

... unbedingt auf den Link kicken,bei Interesse - Danke !

Hier noch ein paar Links zu den Gangs:
https://www.google.de/search?q=rambo+graffiti+leip...
https://www.facebook.com/ORG-GANG-1410533915863043...
https://www.facebook.com/graffitirafa/
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
3.789
Roland Horn aus Dessau | 25.05.2016 | 14:14  
4.575
Lothar Wobst aus Wolfen | 25.05.2016 | 16:21  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 25.05.2016 | 19:06  
5.965
Holger Finck aus Langenhagen | 25.05.2016 | 19:23  
5.039
Jost Kremmler aus Potsdam | 25.05.2016 | 20:26  
1.717
Ursula/Uschi Schweiss aus Frankfurt am Main | 25.05.2016 | 21:39  
12.256
Renate Croissier aus Lünen | 26.05.2016 | 07:33  
5.039
Jost Kremmler aus Potsdam | 26.05.2016 | 14:13  
20.302
Eugen Hermes aus Bochum | 26.05.2016 | 20:56  
57.384
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 29.06.2016 | 09:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.