Historische Tage auf Schloß Scherneck

Der Harfenunterricht macht sichtlich Spaß
Rehling: Scherneck | Der Duft von gebratenem Wildschwein mischt sich mit dem Aroma von Steckerlfisch, Lagerfeuerrauch, Pferdeschweiß und frisch gegerbtem Leder. Streitäxte wirbeln durch die Luft und schlagen krachend in die Zielscheibe ein. Zum Geklirr von Schwertern gesellen sich der der charakteristische Klang einer Sackpfeife und rhythmische Trommelschläge.
Wer selbst dort war, wird erraten haben, daß wir uns auf Schloß Scherneck befinden und den historischen Markt besuchen, der dort über die Pfingsttage stattfand. Ein guter Teil der Besucher ist in historische Kostüme geschlüpft und trägt so zum mittelalterlichen Flair des Marktes bei. Für die Akteure ist historische Kleidung Ehrensache.
Die Aussteller boten den Gästen nicht nur ihre Waren an, sondern auch zahlreiche Aktivitäten wie Bogenschießen, Töpfern oder Kamelreiten. Allerlei fahrendes Volk zeigte seine Künste. Nach dem Rundgang auf dem weitläufigen Schloßgelände mundeten die angebotenen Speisen und Getränke dann doppelt gut, egal, ob man mittelalterliche Genüsse wie Met oder Holunderwein oder neuzeitliches bevorzugte.
3
3
3
3
3
4
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
895
Gabriele B. aus Gersthofen | 26.05.2015 | 11:12  
895
Gabriele B. aus Gersthofen | 26.05.2015 | 11:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.