Wanderung mit der IG Schlossberg

Vor dem Felsenkeller.
Rauschenberg: Schlossruine Rauschenberg | Ende Oktober, wenn die Blätter der Bäume sich färben, die Tage kürzer werden, die Natur ihr farbiges Kleid anlegt ist es wieder soweit: die IG Schlossberg bietet eine Wanderung durch den Rauschenberger Wald an. Henning Kaiser, der ein großer Kenner des Rauschenberger Waldes ist, ist die geeignete Person für diese Aufgabe.
Zahlreiche Interessierte hatten sich am Rathaus eingefunden und wurden dort von Henning Kaiser begrüßt. Eine kurze Einführung und dann wanderte die Schar Richtung Schlossberg. Im Mittelpunkt dieser Wanderung stand die Traubeneiche. Henning Kaiser erläutert zunächst die Unterscheidungsmerkmale zur Stieleiche. Interessant war, dass er als Unterscheidungsmerkmal anführte, was nach allgemeiner Meinung nicht zu dem ausgewählten Baum passt. Im Schlossberg war früher der Hirschkäfer weit verbreitet. Heute bemüht man sich wieder, dieser Tierart artgerechte Bedingungen zu schaffen. So erläuterte Revierförster Wegener, dass Baumreste extra liegen gelassen wurden, um für den Hirschkäfer ein Biotop zu schaffen.
Baum des Jahres 2015 soll der Feldahorn sein. Kürzlich wurde in der Hessenschau ein besonders eindrucksvolles Exemplar dieser Gattung vorgestellt. Der Baum war ca. 25 m hoch und hatte einen Durchmesser von 49 cm. Henning Kaiser zeigte den staunend Anwesenden, dass es im Schlossberg Bäume des Feldahorn gibt, die Höher als 25 m sind und einen Durchmesser von ca. 60 cm haben.
Revierförster Wegener ergänzte, dass der Schlossberg für viele Bäume schon etwas Besonderes ist. Die Reste der Ruine haben den Boden verändert. So hat zum Beispiel der Kalk im Mörtel dafür gesorgt, dass für einige Baumarten hervorragende Bedingungen geschaffen wurden. In der Nähe der Schlossruine sind einige Weißtannen von ganz besonderer Bedeutung, die ohne diese Änderung des Bodens hier sicher nicht zu finden wären.

Die Zeit verging wie im Fluge. So fand bei einem gemütlichen Beisammensein im Turmzimmer des Rathauses die schöne Veranstaltung ihren Abschluss.
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.