Singen macht Freu(n)de, Singen ist im Chor am Schönsten!

Gruppenbild
 
Gemischter Chor Momberg

Konzert- und Ehrungsabend


„Das war wirklich eine gelungene Veranstaltung, ein würdiger Rahmen für unsere langjährigen Sänger“, so das Fazit nach dem ersten Konzert- und Ehrungsabend.

Nach einer etwa einjährigen Vorbereitungszeit konnte der Sängerkreis Wohratal nun das Ergebnis ihrer Arbeit vorstellen. Das Konzept, wurde am Anfang von manchen ein wenig belächelt oder auch angezweifelt, aber es stellte sich als durchaus machbar und durchführbar heraus. Im Vorfeld gab es immer wieder Bedenken, dass es zu langweilig und ein schnödes Anstecken von Nadeln geben könne und man das ja eigentlich in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr machen wolle. Doch das Programm war gespickt mit unterhaltenden Musikbeiträgen und Laudatoren die sich wirklich mit der Ehrung eines langjährigen Sängers auseinandergesetzt hatten. So konnte man im Publikum den einen oder anderen sehen, der wirklich erstaunt zuhörte, welche Stationen mancher Sänger in den vielen Jahren seines Aktivsein hinter sich gelassen hatten.
Der Abend begann mit einem gemeinsamen Essen, dass man bewusst an den Anfang gelegt hatte um der Veranstaltung einen Konzertcharakter zu geben und ihn nicht auseinander zu reißen. Die Veranstaltung fand in Momberg statt, weil aus ihrem Chor die meisten geehrt wurden. Einlass war um 18 Uhr. Das Fingerfood- Büfett war schmackhaft und üppig und von den Momberger Sängerinnen hergerichtet. Pünktlich um 19:30 begann der Konzert -und Ehrungsabend mit einem Begrüßungslied des Momberger Chores. Die Vorsitzende des Sängerkreises, Monika Friedrich, der Ortsvorsteher Jörg Grasse und die Kreisbeiordnete Sigrid Waldheim begrüßten die etwa 100 Gäste. Danach folgten die Ehrungen gestaffelt von 25 bis 70 aktiven Jahren. Aus den jeweiligen Ehrungsgruppen würdigte stellvertretend für alle ein Laudator einen Aktiven für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement. Die Ehrung nahm ein Vorstandsmitglied des Sängerkreises vor. Immer wurde das Programm durch Liedvorträge der Gemischten Chöre aus Schwabendorf und Speckswinkel gewollt unterbrochen und man empfand dadurch das Programm als sehr kurzweilig. Und als man Ende die 70-Jährige Aktiven-Ehrung und die Chorleiterehrung vornahm, war man überrascht wie schnell die Zeit vergangen war. Zu den Ehrungen für 70 Jahre aktives Singen im Chor gab es für die zwei Sänger Standing Ovation. Gerührt und voller Freude übernahmen die Vorsitzenden aus deren Vereinen die Laudatio und würdigten dieses lange Sängerleben. Die beiden Sänger nahmen diese Geste des Wohlwollens und er Huldigung mit viel Freude auf. Die letzte Ehrung des Abends übernahm Chorleiter Peter Dippel in Vertretung für erkrankten Kreischorleiter Philipp Imhof. Er ehrte den Chorleiter Knut Petersen für 25 Jahre Chorleitertätigkeit.
Alle Geehrten sind ein Beispiel für das Motto des Abends: Singen macht Freu(n)de, Singen ist im Chor am Schönsten! Der Gemischte Chor Momberg beschloss das Programm sehr passend mit dem Lied "Bye bye my Love" und warb damit bereits für den Konzert- und Ehrungsabend in 2017.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.