Männer im Takt

Das Männerchorprojekt des Sängerkreises Wohratal
Die Idee, die hinter der Gründung des Männerchorprojektes liegt, stammt aus der Erkenntnis, dass es in vielen unserer Männerchöre Nachwuchsprobleme gibt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und eigentlich bestens bekannt. Seit Längerem kann man beobachten, dass die Menschen unserer Zeit eher bereit sind, sich für eine begrenzte Zeit für eine Sache zu entscheiden als eine dauerhafte Bindung wie z.B. an einen Chor einzugehen. Zum anderen soll aber auch dem tatsächlichen Musikgeschmack der jüngeren und mittleren Generation Rechnung getragen werden, ohne freilich auf gutes Altes ganz zu verzichten. Wenn wir also jetzt mit diesem Projekt uns an Mitglieder traditioneller Männerchöre und an singbereite Männer aus der ganzen Breite der Bevölkerung richten, so haben wir die Hoffnung auf eine neue Sing-(solidarität), die durch die einende Kraft der Musik zustande kommt.
Das Männerchorprojekt des Sängerkreis Wohratal nimmt nun konkrete Formen an. Bei der Besuchsreise durch die Vereine im letzten Jahr stellte sich heraus, dass vor allem die Sänger es sich wünschen, einmal eine ganz andere Literatur zu singen. Vor allem die Sänger aus den Gemischten Chören konnten sich mit dieser Idee identifizieren. Nun sollen dem Vorhaben auch Taten folgen. Wie bereits bei der Delegiertenversammlung im Februar angekündigt, wird die Chorliteratur dazu aus dem, eigens für Männerchöre zusammengestellten Buch, von Jürgen Faßbender und Jochen Stankewitz, stammen. Die beiden Chordirigenten dürften vielen bekannt sein, sind sie doch schon bei Wertungssingen in unserem Sängerkreis positiv in Erscheinung getreten. Die Chorstücke in dem Buch "Reine Männersache" reichen von der Antike bis in unsere Zeit.
Für die Chormusik in unseren Dörfern könnte ein solches Projekt prägend sein. In diesem Projekt können auch Männer mitsingen, die nicht in einem Chor organisiert sind, aber dennoch Interesse zeigen. Nach erfolgter Anmeldung die bis zum 30. April, aber allerspätestens bis 4. Mai eingegangen sein sollte, wird der Probenort bekannt gegeben. Es soll einmal im Monat geprobt werden. Ein Auftrittstermin, der einem Projekt logischerweise folgen sollte, wird noch festgelegt.

Der erste Probentermin steht schon fest: 16. Mai
Ein Einstieg im Juni ist auch noch möglich.

Der Sängerkreis hofft auf eine rege Beteiligung und ist davon überzeugt dass man mit solchen Aktivitäten den negativen Schlagzeilen aus der Presse positiv entgegenwirken könnte.
Anmeldungen werden bereits entgegengenommen:
Monika Friedrich Tel. 06425-6122 oder vorsitzende@sk-wohratal.de
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.402
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 23.04.2015 | 07:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.